Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pasini zeigt vor dem Qualifying auf

Pasini zeigt vor dem Qualifying auf

Lokalmatador Mattia Pasini war im Freien Training am Samstagvormittag in Misano der schnellste 250er Fahrer.

Team Toth Aprilia Pilot Mattia Pasini gab im zweiten Training der 250er Klasse beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini die Pace vor. Der Lokalmatador fuhr am Ende der Session eine Zeit von 1:38.895 Minuten und bestätigte damit seine gute Vorstellung im Laufe der Trainingsstunde.

Pasini ist einer von mehreren WM-Anwärtern aus der Gegend um Rimini. Im Jahr 2007 gewann er das 125er Rennen in Misano, vor einem Jahr kam er in der 250er Klasse jedoch nicht ins Ziel. Jetzt ist er fest entschlossen, das Ergebnis an diesem Wochenende gerade zu rücken. Eine gute Leistung im letzten Training bedeutet, dass er guten Mutes ins Qualifying gehen kann.

Drei Zehntel hinter Pasini reihte sich der Schnellste des Freitags, der Spanier Héctor Barberá (Pepe World Team), vor einem weiteren Lokalhelden ein: Marco Simoncelli (Metis Gilera) belegte mit einer halben Sekunde Rückstand auf Pasini Platz 3.

Der WM-Führende Hiroshi Aoyama (Scot Racing Team) und dessen ärgster Verfolger Álvaro Bautista (Mapfre Aspar Team) reihten sich auf den Positionen vier und fünf ein.

Bei besten äußeren Bedingungen komplettierten Mike di Meglio (Mapfre Aspar), Raffaele de Rosa (Scot Racing), Alex Debon (Aeropuerto-Castello-Blusens), Roberto Locatelli (Metis Gilera) und Héctor Faubel (Valencia CF - Honda SAG) die Top10 des 2. Trainings.

Tags:
250cc, 2009, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›