Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio zufrieden mit seinem letzten Einsatz für das Ducati-Werksteam

Kallio zufrieden mit seinem letzten Einsatz für das Ducati-Werksteam

Mika Kallio schaffte bei seiner letzten Vertretungsfahrt mit dem Ducati-Werksteam sein bislang bestes MotoGP-Ergebnis.

Es war das vorerst letzte Mal, dass Mika Kallio mit der Ducati von Stammfahrer Casey Stoner unterwegs war und der Finne verabschiedete sich mit einem guten Ergebnis. Ab dem Rennen von Portugal wird er wieder mit dem Pramac Racing Team unterwegs sein. Beim Rennen in Misano schaffte er es auf Rang sieben und zeigte sich recht zufrieden darüber.

Der Rookie holte damit sein bis dato bestes Ergebnis in der Königsklasse. Insgesamt fehlten nur vier Sekunden auf Andrea Dovizioso, der Vierter wurde. Nach dem Ausfall von Brünn und dem achten Platz in Indianapolis gelang damit ein weiterer Schritt nach vorn.

Im Rückblick auf das 13. Saisonrennen sagte Kallio: “Ich denke wir können ganz zufrieden sein, denn es war bislang unser bestes Resultat und der vierte Platz war gar nicht so weit weg. In den ersten beiden Kurven lief es nicht so gut, denn dort gab es einen Sturz direkt vor mir und dadurch habe ich ein paar Positionen verloren. Es war schwierig auf die Jungs vor mir wieder aufzuholen.”

Über seine Erfahrungen mit dem Ducati-Werksteam erzählte der Finne: “Es war ungefähr so, wie ich es mir vorgestellt hatte, natürlich hatte ich gehofft, dass wir bessere Resultate erzielen. In Brünn bin ich mit Marco Melandri gestürzt und in Indianapolis fehle es mir an Vertrauen in die Maschine, deshalb waren wir dort nicht schnell, aber hier in Misano lief es ganz gut. Von Runde zu Runde wurde es besser. Im Rennen selber waren wir recht schnell unterwegs, ich denke ohne den Zwischenfall in der ersten Kurve hätten wir um Rang vier mitkämpfen können.”

Tags:
MotoGP, 2009, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Mika Kallio, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›