Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Campinoti erwartet weiter gute Form bei Pramac

Campinoti erwartet weiter gute Form bei Pramac

Pramac Racing Teamchef Paolo Campinoti ist zufrieden mit dem, was dieses Jahr bei seiner Ducati Satellitenmannschaft erreicht wurde. Er hofft aber auch auf weitere gute Ergebnisse im Saison-Endspurt.

Die Wahl von zwei MotoGP-Rookies als Fahrerpaarung für die Saison 2009 war ein mutiger Schritt beim Pramac Racing Team und bislang waren die Ergebnisse auch einigermaßen durchwachsen.

Das Ducati-Satellitenteam gab Mika Kallio und Niccolò Canepa in diesem Jahr die Chance in der Königsklasse und auch wenn Kallios Saison nicht großartig war, so hat er seinen italienischen Teamkollegen doch klar in den Schatten gestellt. Einige gute Top-Ten-Ergebnisse brachten ihm sogar einen kurzfristigen Einsatz beim Ducati Marlboro Team während Casey Stoner krankheitsbedingt aussetzte.

Pramac Racing Team Manager Paolo Campinoti stellte vor allem die guten Leistungen des Finnen heraus, als er kürzlich von motogp.com gebeten wurde, die bisherige Weltmeisterschaft 2009 aus seiner Sicht zu beurteilen. "Die größte Freude der Saison war es, Kallio bei seiner schnellen Entwicklung als Fahrer über das Jahr zu beobachten", meinte Campinoti. "Das Highlight war Assen, als er einigen der Top-Fahrer folgen konnte, ein wunderbares Rennen fuhr, aber leider in der letzten Kurve stürzte. Er hätte ein tolles Ergebnis geholt, aber zumindest hat er sein Potential bewiesen und uns ein spannendes Rennen gezeigt."

Zur allgemeinen Leistung des Teams, die vor kurzem durch die guten Vorstellungen von Kallios zwischenzeitlichem Ersatz Aleix Espargaró mit den Plätzen 13 und 11 in Indianapolis und Misano bei dessen ersten MotoGP-Rennen einen Schub erlebte, meinte Campinoti: "Wir sind recht glücklich mit der Entwicklung, die das Team während der Saison genommen hat."

"Wir hatten zu Beginn ein paar Probleme, vor allem weil unsere beiden Fahrer neu in der MotoGP waren, also mussten wir warten, bis sie die Maschine kennenlernten. Sie haben sich stark verbessert und wir können uns nun auf den Rest der Saison freuen."

Bei einem Blick auf die letzten vier Rennen der Saison schloss Campinoti mit positiver Vorahnung: "Ich denke, wir werden uns weiter verbessern und unsere Fahrer sollten vor Saisonende noch eine nette Überraschung schaffen."

Tags:
MotoGP, 2009, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›