Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden fasst Ducati-Erlebnisse zusammen

Hayden fasst Ducati-Erlebnisse zusammen

Ein Jahr nach seiner Vertragsunterschrift bei Ducati blickt der Ducati-Fahrer Nicky Hayden auf seine Zeit beim italienischen Werksteam zurück.

Nach 13 Rennen liegt Nicky Hayden auf dem 14. Platz der Gesamtwertung. Das letzte Rennen beendete er in Misano mit einem Startunfall - für den er nichts konnte. Es ist also fair zu sagen, dass die Saison noch nicht nach Plan verlaufen ist. Trotzdem blickt der Amerikaner auf seine bisherige Saison 2009 zurück.

Seit er seinen Crew Chief gewechselt und Juan Martinez als solchen eingesetzt hat, geht es für Hayden in dieser Saison bergauf. Sein Vertrag wurde für 2010 verlängert und in Indianapolis stand er bei seinem Heimrennen auf dem Podium.

Der Mann aus Kentucky blickt im Ducati Desmoblog (http://blog.ducati.com) auf den anstehenden Saisonendspurt 2009:

"Es ist beinahe ein Jahr her, dass ich meinen ersten Ducati-Vertrag unterschrieben habe und ich muss sagen: Wow, was für eine Erfahrung! Ich habe mich schon immer gefragt, wie es wohl sein würde, ein Ducati-Fahrer zu sein und jetzt weiß ich es genau. Es ist genauso, wie ich es mir immer vorgestellt habe und sogar noch besser. Es ist eine besondere Marke mit besonderen Menschen. Es war nicht immer einfach, wenn ich ehrlich bin, und die Ergebnisse waren nicht toll, aber so konnte ich die Leute von zwei Seiten kennen lernen und darf nun sagen: Sie haben mich richtig behandelt, an den guten und den schlechten Tagen."

"Die Menschen sprechen immer davon, wie wichtig es sei, niemals aufzugeben, hart zu arbeiten, zusammenzuhalten und dann würden die Ergebnisse kommen, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie es auch in jedem Fall selbst glauben. Wenn irgendjemand Zweifel an dieser Theorie hat, dann sollte er meine Saison ansehen - wir begannen schlecht und ich war nicht konkurrenzfähig. Aber mit der richtigen Einstellung und viel harter Arbeit jeder einzelnen Person im Team haben wir bewiesen, dass die Theorie stimmt. Zu einem Zeitpunkt der Saison hatte ich 15., 12., 12., 10., 8. und 5. Plätze. Dieser Fortschritt war nicht nur eine Frage des Glücks. Es lag daran, dass alle an einem Strang zogen und auf ein Ziel hinarbeiteten - daran glaube ich."

"Obwohl jeder glauben dürfte, dass mein Saisonhighlight der 3. Platz in Indy gewesen sein muss, war für mich der beste Moment, als mich Teamchef Livio Suppo anrief und mir mitteilte, dass Ducati mich für eine zweite Saison verpflichten möchte. Keine Vertragsverhandlungen zwischen den Managern und keine Spielchen, Ducati hat einfach die Option für mein zweites Jahr gezogen und mir eine weitere Chance gegeben. Ich glaube, dass ich hierher gehöre und ich könnte nicht glücklicher sein. Deshalb möchte ich allen Ducati Fans für Ihre Unterstützung danken. Ich weiß, dass unser Potenzial groß ist und wir werden uns nicht zufrieden geben, bis wir dort stehen, wo wir hingehören. Ich verspreche, dass wir alles geben werden, um alle stolz zu machen!"

Tags:
MotoGP, 2009, Nicky Hayden, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›