Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi führt beim BMW M Award

Rossi führt beim BMW M Award

Weltmeister Valentino Rossi führt nicht nur in der WM-Tabelle, sondern auch beim Wettbewerb für den besten Qualifyer, dem BMW M Award.

In der MotoGP-Saison 2009 stehen noch genau vier Rennen an und es sieht so aus, als könnte Valentino Rossi nicht nur die WM für sich entscheiden, sondern auch den BMW M Award. In der Gesamtwertung liegt Rossi mit 30 Punkten vorn, beim BMW M Award sind es fünf Zähler.

Die letzten fünf Rennen konnte Rossi von der Pole-Position aus ins Rennen gehen und zog damit an Teamkollege Jorge Lorenzo vorbei. Der Kampf zwischen den beiden Teamkollegen wird auf allen Ebenen ausgefochten.

Zu Beginn der Saison war es eindeutig Lorenzo, der die Zügel in Sachen BMW M Award in der Hand hatte, da Rossi auch dreimal nicht aus der ersten Reihe startete, in Jerez, Le Mans und Mugello. Doch in den letzten Rennen befand sich der Champion in einer ausgezeichneten Form, er konnte sich sechsmal Startposition eins schnappen und ist damit zurecht der Führende in der Qualifikationswertung.

Lorenzo jedoch hätte den Preis durchaus auch verdient, denn er konnte bislang bei jedem Rennen aus der ersten Startreihe losfahren. Im letzten Jahr schon zeigte er Klasse, als er bei seinem MotoGP-Debüt in Katar die Pole holte. In dieser Saison schaffte er es viermal, das letzte Mal beim Rennen in Laguna Seca.

Hinter den dominierenden Duo von Yamaha, aber mit wenig Chancen auf den Spitzenplatz, liegt Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa. Allerdings fehlen ihm schon 70 Punkte auf Jorge Lorenzo. In den letzten vier Rennen schaffte Pedrosa es in die erste Startreihe, zu Beginn der Saison stehen allerdings Ergebnisse wie 14 und elf zu Buche.

Noch einmal 19 Punkte dahinter liegt Casey Stoner, der hervorragend in die Saison gestartet war. Doch die drei verpassten Rennen in der zweiten Saisonhälfte warfen den Australier zurück. Insgesamt verpasste Stoner die erste Startreihe aber nur zweimal, bei den Rennen, an denen er teilnahm.

Auf Rang fünf im BMW M Award liegt Monster Yamaha Tech 3-Fahrer Colin Edwards, der in der Gesamtwertung auf dem sechsten Platz liegt. Edwards konnte sich in dieser Saison immer für die Plätze fünf, sechs oder sieben qualifizieren.

Hinter Edwards liegt Andrea Dovizioso, der in der Gesamtwertung noch vor dem Texaner liegt. Er konnte bislang noch nicht aus der ersten Reihe starten, auch wenn er sie manchmal nur sehr knapp verpasste.

Tags:
MotoGP, 2009, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›