Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Canepa macht in Portugal bei Pramac Racing weiter

Canepa macht in Portugal bei Pramac Racing weiter

Der junge Italiener kann sich nun auf seine Aufgabe in Estoril konzentrieren, nachdem sein Verbleib beim Ducati-Satellitenteam bestätigt wurde.

Niccolò Canepa wird nach Auskunft seines Teams bis zum Ende der Saison bei Pramac Racing weiterfahren und der junge Italiener freut sich darauf, in Portugal wieder auf seine Satelliten-Ducati zu steigen, nachdem es Spekulationen gab, dass Aleix Espargaró seinen Platz einnehmen könnte.

Canepa sagte motogp.com: "Es war keine einfache Zeit. Die Leute haben viel über mich gesprochen und ich lese jeden Tag die Zeitung. Es gab ein Treffen mit Ducati, um die Situation aufzuklären, bei dem auch Teambesitzer Paolo Campinoti dabei war. Alles, was ich jetzt sagen kann, ist, dass ich glücklich bin, die Saison auf meiner Maschine beenden zu können."

Er fuhr fort: "Niemand bat mich zu Beginn des Jahres darum, die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Ich denke nicht, dass ich so enttäuschend war, wie die Leute das behauptet haben. Ich werde die Saison beenden und ich bin glücklich, das tun zu können."

Für die letzten vier Rennen der Saison hat sich Canepa klare Ziele gesetzt. Er meinte: "Ich werde mein Bestes geben. Es ist eine entscheidende Zeit für den Fahrermarkt im nächsten Jahr. Über das Jahr hinweg habe ich in jedem Rennen Fortschritte gemacht und ich muss so weitermachen, um mir meine Zukunft im Sport zu sichern."

Es sieht momentan allerdings unwahrscheinlich aus, dass Canepa kommendes Jahr weiter in der MotoGP sein wird, wie er auch selbst zugeben musste: "Ich denke nicht, dass ich wieder in der MotoGP sein werde. Fahrer wie Alex de Angelis und Toni Elías, die in diesem Jahr auf dem Podest waren, haben noch immer keinen Vertrag für 2010, also denke ich, dass es für mich umso schwerer wird. Wieder in der MotoGP zu fahren, ist mein Traum für die Zukunft, aber im Moment wäre es vielleicht nicht schlecht, in einer anderen Meisterschaft zu fahren, um mehr Erfahrung zu sammeln und Podestplätze zu holen."

"Ich habe ein paar seriöse Angebote von den Superbikes und aus der Moto2, aber noch wurde nichts entschieden. Pramac will in der Moto2 mitfahren, aber im Moment machen wir noch Pläne für die Zukunft."

Tags:
MotoGP, 2009, Niccolo Canepa, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›