Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner beim bwin.com Grande Premio de Portugal wieder dabei

Stoner beim bwin.com Grande Premio de Portugal wieder dabei

Das Ducati Marlboro Team kehrt dieses Wochenende aus der langen September-Pause zurück und wird in Estoril wieder mit Casey Stoner angreifen; an seiner Seite, Nicky Hayden.

Das italienische Team hat seit Ende Juli verbissen an zwei Fronten gearbeitet, einerseits stand man in Kontakt mit Ärzten in Australien und verfolgte die Fortschritte von Casey, andererseits setzte man die umfangreiche Entwicklung der Desmosedici fort, auf der Nicky Hayden gute Fortschritte erzielt hat. Das zeigte sich an seinem Podestplatz in Indianapolis und dem guten Auftritt am Misano-Wochenende, bis er in der ersten Runde des Rennens unverschuldet ausschied.

Während der zwei Monate abseits des Rennsports hat Casey eine Reihe von Untersuchungen und speziellen Tests durchlaufen, die von einem Team an Medizin-Experten in seiner Heimat (Dr. Neil Halpin, Sportmediziner, Dr. Jeremy Coleman, beratender Arzt, Dr. Harry Grunstein, Endokrinologe und Professor Jonathan Silberberg, Kardiologe) durchgeführt wurden, die in ständigem Kontakt mit Professor Fabio Catani (Spezialist für Pathologie und den Bewegungsapparat im Rizzoli Orthopädie-Institut von Bologna und seit Jahren Arzt bei Ducati) und Dr. Claudio Macchiagodena von der Clinica Mobile standen.

Die Ergebnisse dieser Tests haben pathologische Anomalien von kardiovaskulärem, respiratorischem und neurologischem Ursprung ausgeschlossen. Die Untersuchungen zeigten auch keine Art von Virus oder Infektion.

Der medizinische Bericht von Professor Silberberg und Dr. Coleman zeigte aber niedrigen Blutdruck und einen Mangel an Natrium, zwei Faktoren, von denen die Ärzte glauben, dass sie der Hauptgrund für die physischen Probleme waren, die die Saison des Ducati-Fahrers unterbrachen.

Die Ärzte glauben, dass übertriebenes Training der übereinstimmendste Faktor bei den Tests war und dass die Nachwehen von Verletzungen und Operationen während der vergangenen Jahre der Grund für die physische Schwäche und die Ermüdungserscheinungen waren, die dem Australier vor ein paar Monaten zuzusetzen begannen.

Die Ärzte bestätigten auch übereinstimmend, dass ihr Rat an Casey, Ende Juli beim Rennsport eine Pause einzulegen, absolut notwendig war, um einer Verschlimmerung der physischen Probleme vorzubeugen.

Nach der letzten medizinischen Untersuchung, der er sich vergangene Woche unterzog, bevor er Australien verließ, bestätigten die Ärzte, dass er zwar noch nicht wieder ganz erholt ist, aber in besserer physischer Verfassung als im Juli. Sein Gewicht ist zudem wieder bei 60 Kilogramm, was nahe an seinem Idealgewicht liegt.

Casey wird dieses Wochenende wieder im Einsatz sein, auch wenn er nicht in absoluter Top-Verfassung ist und er wird die ganze Zeit medizinisch beobachtet werden. Eine neue, natriumreiche Diät soll seinen Blutdruck und seine Muskelfunktionen verbessern.

Casey Stoner
"Ich freue mich definitiv auf das Rennwochenende. Drei Rennen Pause sind die längste Zeit, die ich je abseits des Rennsports hatte. Es war sehr schwierig, den Rat der Ärzte anzunehmen und nicht mehr zu fahren. In der Vergangenheit bin ich auch mit Verletzungen gefahren, so wie in den letzten Rennen der Saison 2008, als mein Handgelenk gebrochen war. Aber diesmal war es wirklich nicht möglich und natürlich tat es mir sehr leid für das Team. Jetzt freue ich mich darauf, wieder zum Team und allen zu stoßen und ich hoffe, ich werde stärker sein als vorher. Wir müssen aber abwarten und schauen. Die Ärzte haben mir Salztabletten verschrieben, um meine Natrium-Werte zu erhöhen, aber wir müssen schauen, ob das hilft. Wir werden das während des Wochenendes besser verstehen. Natürlich wird es schwierig: zunächst werden wir nicht wissen, ob es funktioniert, weil ich so lange nicht auf der Maschine war, dass meine Muskeln in jedem Fall etwas Zeit brauchen werden, damit sie wieder rennfit sind. Aber, wie gesagt, ich freue mich darauf, wieder zurück zu sein und die Arbeit an der Maschine zu beginnen; mit dem Blick auf die Zukunft."

Livio Suppo
"Wir freuen uns wirklich, dass Casey wieder bei uns ist. Wir hatten nie einen Zweifel, dass er in Estoril wieder bei uns sein würde. Wir wissen, dass er immer noch nicht bei hundertprozentiger Fitness ist und wir hoffen nur, dass er während der letzten vier Rennen der Saison seine Kraft kontinuierlich wieder aufbauen und mit Nicky arbeiten kann, um Filippo dabei zu helfen, die Maschine zu entwickeln. Mit diesem Ziel im Hinterkopf haben wir dieses Wochenende auch einige Dinge auszuprobieren, vor allem eine neue Verkleidung, damit die Maschine bei starken Winden und schnellen Richtungswechseln besser zu handhaben ist. Ich hoffe wirklich, dass Nicky nach Misano wieder Glück hat, denn seine Saison wurde ständig besser und ich bin mir sicher, er wird den Trend dieses Wochenende fortsetzen."

Eine Presseaussendung von Ducati Marlboro

Tags:
MotoGP, 2009, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›