Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone bereit für die Herausforderung Estoril

Bridgestone bereit für die Herausforderung Estoril

An diesem Wochenende geht es für die MotoGP zum Rennen nach Estoril, einer der technisch anspruchsvollsten Strecken im Rennkalender.

Sie ist eine der schwierigsten Strecken für Reifenhersteller Bridgestone im Rennkalender 2009 – Estoril. Beim bwin.com Grande Premio de Portugal sind die Reifen gefordert wie selten.

Nicht nur wegen der Strecke selbst, auch die ständig wechselnden Wetterbedingungen stellen eine Herausforderung dar. Der Kurs ist mit vier Linkskurven und neun Rechtskurven aufgebaut, Bridgestone muss daher perfekte Leistung abliefern, um alle MotoGP-Fahrer konkurrenzfähig zu machen.

Tohru Ubukata, Leiter der Reifenentwicklung für Motorradsport, erklärt: “Estoril ist eine der kompliziertesten Strecken im Rennkalender. Es gibt hier einen sehr anspruchsvollen Mix aus langsamen Linkskurven und Top-Speed Rechtskurven. Sie beansprucht Fahrer, Maschine und Reifen gleichermaßen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir mit unseren Reifen, die unter den unterschiedlichsten Bedingungen gut arbeiten können, keine Probleme bekommen werden. Das ist einer der entscheidenden Vorteile, im Vergleich zu den früheren Reifenmischungen.”

Er sagte weiter: “Die Beschaffenheit der Strecke ändert sich von Kurve zu Kurve. Zudem müssen die Reifen dem Abrieb der durch den Streckenbelag entsteht aushalten können. Dann haben wir einige Stellen, an denen extrem abgebremst wird, wie zum Beispiel in die erste Kurve hinein. Die Stabilität die der Vorderreifen erzeugen muss ist hier sehr entscheidend. Wir stellen die asymmetrischen Hinterreifen zur Verfügung, die sind ebenfalls wichtig, um konstanten Grip zu erzeugen, der vor allem in den langsamen Linkskurven von Bedeutung ist, damit die Fahrer am Kurvenausgang möglichst stark beschleunigen können.”

Tags:
MotoGP, 2009, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›