Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Burgess: 'Valentino ist in einer perfekten körperlichen Verfassung'

Burgess: 'Valentino ist in einer perfekten körperlichen Verfassung'

Der Chef Mechaniker von Valentino Rossi, Jeremy Burgess, sagt, dass der Italiener in einer super Verfassung sei, und sieht keinen Grund warum die erfolgreiche Karriere des Valentino Rossi nicht fortgesetzt werden sollte.

Im Fahrerlager von Estoril sprach Chefmechaniker Jeremy Burgess mit motogp.com über die Zukunft des Valentino Rossi in der MotoGP. Der Australier glaubt, dass Rossi noch einige Jahre auf hohen Level fahren kann, denn er sei in einer entsprechend guten, körperlichen Verfassung und hat es stets geschafft schwere Verletzungen zu vermeiden.

“Er ist noch ein junger Mann, er ist 30 Jahre und hatte eine sehr saubere und unfallfreie Karriere. Er ist körperlich in einer perfekten Verfassung”, sagte Burgess. “Er ist etwas Besonderes, ein Phänomen und er könnte locker noch bis 35 oder länger fahren.”

Gefragt, ob er schon Pläne zur eigenen Rente geschmiedet hat, antwortete Burgess: “Wenn Valentino sich dafür entscheidet, nicht mehr zu fahren, dann wird es der Zeitpunkt für mich sein, dass ich meine eigene Entscheidung treffe. Aber solange er konkurrenzfähig ist wird er sicher auch fahren. Da in ich mir sicher. Ich bin jetzt 56 und wenn Valentino noch 4 Jahre fährt dann bin ich 60 und da könnte man schon mal eine Entscheidung treffen.”

Zu dem Vorschlag, er könnte auch mit einem anderen Fahrer weiter arbeiten, sagte Burgess: “Mich mit einem jungen Fahrer der Anfang 20 ist zusammen zu bringen, wäre ungefähr so, als würde man ein Kind mit dem Opa kombinieren – ich glaube nicht, dass so eine Kombination unbedingt funktioniert.”

Tags:
MotoGP, 2009, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›