Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo holt auf Rossi auf

Lorenzo holt auf Rossi auf

Es war ein großer Sieg für Jorge Lorenzo beim bwin.com Grande Premio de Portugal. Der Spanier konnte seinen Rückstand auf Valentino Rossi weiter verkürzen und hat jetzt nur noch 18 Punkte Rückstand.

Jorge Lorenzo wiederholte in Estoril seinen Sieg von 2008. Er gewann am Sonntag von der Pole und verkürzte seinen Rückstand in der WM, denn Rivale Rossi konnte nur Vierter werden..

Das Fiat Yamaha-Duo lag direkt nach dem Start auf den Plätzen eins und zwei, doch Rossi konnte die Pace nicht gehen und fiel weiter zurück. Casey Stoner hingegen gab eine klasse Vorstellung bei seinem Comeback und kam hinter Lorenzo auf Rang zwei. Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa wurde Dritter.

Mit noch drei zu fahrenden Rennen hat Lorenzo noch eine gute Chance den 18-Punkte-Rückstand weiter zu verkürzen . Der Spanier konnte von keinem seiner Rivalen aufgehalten werden. Er gewann mit einem Vorsprung von 6.3 Sekunden.

Stoner fuhr ein fantastisches Rennen nach seiner Rückkehr in die MotoGP und einer Pause von zwei Monaten. Für den Australier geht es nun zum Heimrennen nach Phillip Island.

Pedrosa fuhr ein gutes aber etwas einsames Rennen auf Rang drei, er war vom Platz vier gestartet mit seiner RC212V. Es war das achte Mal in dieser Saison, dass Pedrosa auf das Podest fahren konnte.

Weltmeister Valentino Rossi schien etwas neben sich zu stehen. Er konnte zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere in Estoril nicht auf das Podest fahren. Der WM-Spitzenreiter wir genau analysieren wollen, was an diesem Wochenende nicht gelaufen ist, er kam 23 Sekunden hinter Lorenzo ins Ziel.

Hinter den Stars der MotoGP kam Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) als Fünfter ins Ziel, mit noch einmal 10 Sekunden Rückstand auf Rossi, während Toni Elías (San Carlo Honda Gresini) sich gerade so gegen Andrea Dovizioso (Repsol Honda) verteidigen konnte.

In die Top-10 kamen ebenso Nicky Hayden (Ducati Marlboro), James Toseland (Monster Yamaha Tech 3) und Chris Vermeulen (Rizla Suzuki). Mika Kallio (Pramac Racing) stürzte auf Platz sechs liegend, während Loris Capirossi (Rizla Suzuki) und Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) das Rennen vorzeitig beenden mussten.

Tags:
MotoGP, 2009, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›