Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simoncelli denkt nicht an den Titel

Simoncelli denkt nicht an den Titel

Obwohl Marco Simoncelli in Estoril seinen fünften Saisonsieg einfahren konnte, denkt er lieber nicht über seine Titelchancen nach.

Der amtierende Weltmeister Marco Simoncelli fuhr in Estoril zu seinem insgesamt fünften Sieg in dieser Saison. Damit liegt er in der Gesamtwertung nur noch 28 Punkte hinter dem Führenden Hiroshi Aoyama – bei noch drei zu fahrenden Rennen.

Der Metis Gilera-Fahrer hat eine außergewöhnliche Saison. Gleich zu Beginn eine Verletzung, die ihn hinderte das erste Rennen zu fahren, auch Stürze blieben nicht aus, zuletzt beim Heimrennen in San Marino. Dennoch hat der Italiener weiter Chancen auf die Verteidigung seines Titels.

Mit dem neusten Triumph und dem vierten Platz von Hiroshi Aoyama, sowie dem Ausfall von Alvaro Bautista befindet sich Simoncelli in einer durchaus aussichtsreichen Position: “Es ist toll zu gewinnen, aber ich denke nicht an die WM. Immer wenn ich das mache, passiert etwas”, sagte der Italiener nach dem Rennen.

”Es war ein gutes Wochenende in Portugal, abgesehen von den Problemen am Anfang, da fühlte ich mich nicht so wohl auf meiner Maschine. Ich musste mich erst wieder daran gewöhnen.”

Er sagte weiter: “Am Samstag hatte ich wieder ein Problem, aber es ist uns gelungen ein gutes Setup zu finden. Danach ging die Maschine wirklich gut und ich konnte mich weiter verbessern. Im Rennen habe ich erst ein paar Postionen verloren, aber als ich einmal im Rhythmus war ging es gut. Dann ging ich an die Spitze und habe Druck gemacht, denn ich wollte von den anderen wegfahren und das gelang mir auch.”

Im Ausblick auf Australien sagte er: “Ich mag Phillip Island sehr und ich werde die ganze Zeit Grinsen, wenn ich dort fahre.”

Tags:
250cc, 2009, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Marco Simoncelli, Metis Gilera

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›