Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo kommt hoch erhobenen Hauptes nach Australien

Lorenzo kommt hoch erhobenen Hauptes nach Australien

Nach seinem Triumph in Portugal, mit dem er den Punkterückstand auf Titelrivalen Valentino Rossi signifikant verkürzen konnte, geht Jorge Lorenzo mit hoch erhobenem Haupt in die 15. Runde.

Jorge Lorenzo reist, dank seines Rekords auf Phillip Island und seiner derzeitigen guten Form, voller Selbstvertrauen zum Iveco Australien-GP. Er versucht den Druck auf Weltmeister Valentino Rossi aufrecht zu erhalten.

Rossi's glanzlose Performance in Estoril und Lorenzo's Dominanz über das gesamte Wochenende, die in dem vierten Saisonsieg des Spaniers endete, verringerte den Punkteabstand zwischen den Beiden von 30 auf 18 Punkten. Das war drei Rennen vor Saisonende ein wichtiger, psychologischer Sieg.

Lorenzo weiß, dass Rossi die Strecke auf Phillip Island liebt und dass er dort in der Vergangenheit großartige Erfolge gefeiert hat. Aber der Fiat Yamaha-Pilot gewann ebenfalls in Australien und zwar in der Saison 2006 und 2007 - als er seine Titel in der 250cc-Klasse holte. Er ist ebenfalls ein Fan von Phillip Island und verpasste auf der schwierigen Strecke in Australien bei seinem MotoGP-Debüt im Vorjahr als Vierter nur knapp das Podest.

"Ich bin nach meinem vierten Saisonsieg sehr glücklich und mein Ziel ist es, meinen zweiten Platz in der Fahrerwertung in Australien zu bestätigen", sagte Lorenzo vor der 15. Runde. "Das war schon immer mein Ziel und ich werde solange es möglich ist, darum kämpfen."

"Ich liebe die Strecke auf Phillip Island. Dort zu fahren, ist immer etwas Spezielles. Meiner Meinung nach ist es die schönste Strecke - neben Mugello - in der Weltmeisterschaft", fügte er hinzu. "Man fährt mit 250 km/h, aber man kann immer noch das Meer und die Vögel sehen. Es ist unglaublich! Im Vorjahr habe ich es nicht auf das Podium geschafft, aber ich werde mich immer an 2007 erinnern als ich das Rennen mit 20 Sekunden Vorsprung gewann."

"Alle im Team sind zuversichtlich und entschlossen gute Resultat in den nächsten zwei Wochen zu holen", erklärte der 22-Jährige im Hinblick auf die zwei aufeinander folgenden Rennen auf Phillip Island und in Sepang.

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›