Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zahlen zum Rennen: Iveco Australien Grand Prix

Zahlen zum Rennen: Iveco Australien Grand Prix

Die Grand Prix Racing Numbers vor dem Rennwochenende auf Phillip Island in Australien.

100 – Beim Australien GP bestreitet Sergio Gadea seinen 100. Grand Prix, bei allen fuhr er in der 125er Klasse.

50 – Hiroshi Aoyama wird 250er Weltmeister, wenn er in den drei verbleibenden Rennen 50 Punkte holt, egal welche Ergebnisse seine Verfolger einfahren.

25 – Julian Simon muss in den letzten drei Rennen des Jahres nur noch 25 Punkte holen, um den 125er Weltmeistertitel einzufahren, selbst wenn sein Verfolger Bradley Smith alle drei Rennen gewinnt.

24 – Casey Stoner feiert am Trainingsfreitag seinen 24. Geburtstag auf Phillip Island.

23 Sekunden – Beim Portugal GP kam Valentino Rossi 23 Sekunden hinter Rennsieger Jorge Lorenzo ins Ziel. Das ist der größte Rückstand, den Rossi jemals hinter einem Teamkollegen in einem MotoGP-Rennen hatte, wenn er nicht gestürzt und neu aufgestiegen ist.

21 – 2009 gibt es den 21. Australien GP, der seit 1989 jedes Jahr ausgetragen wurde. Die ersten beiden Australien GP wurden auf Phillip Island gefahren. Danach fuhr man für sechs Jahre in Folge in Eastern Creek. 1997 kehrte die MotoGP nach Phillip Island zurück und blieb seitdem dort.

11 – Jorge Lorenzo holte in Portugal die elfte Yamaha-Pole des Jahres. Das ist ein neuer Rekord an Königsklassen-Poles innerhalb einer Saison für Yamaha.

7 – Der vierte Platz von Valentino Rossi in Portugal war erst das siebte Mal, dass er ein Rennen einen Platz hinter einem Podestplatz beendete, und das bei 164 GP-Starts in der Königsklasse. Sein letzter vierter Platz war zuvor in Laguna Seca 2007.

7 – Australier haben in der Königsklasse sieben Rennsiege bei ihrem Heim GP eingefahren. Wayne Gardner siegte 1989 und 1990 auf Phillip Island, Mick Doohan gewann 1992 und 1995 in Eastern Creek und 1998 auf Phillip Island, Casey Stoner triumphierte in den letzten beiden Jahren auf Phillip Island.

4 – Yamaha-Fahrer haben die letzten vier MotoGP-Rennen gewonnen. Ein weiterer Yamaha-Sieg in Australien würde die längste Siegesserie für Yamaha in der Königsklasse einstellen, die sie 2005 und 2008 aufgestellt haben.

4th – Valentino Rossis vierter Platz in Portugal war das erste Mal, dass er bei einem MotoGP-Rennen in Estoril nicht auf dem Podium gestanden hat. Vorher fuhr er zehn Mal aufs Podest.

2.832 Sekunden - Das Rennen auf Phillip Island von 2001 war das knappste Rennen der Königsklasse aller Zeiten. Es lagen nur 2.832 Sekunden zwischen den ersten neun Fahrern.

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›