Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa freundet sich mit Phillip Island an

Pedrosa freundet sich mit Phillip Island an

Dani Pedrosa wünscht sich noch ein wenig mehr Grip auf der Strecke in Phillip Island, im ersten Training war er der Drittschnellste.

Dani Pedrosa konzentrierte sich auf Reifentests im ersten Training zum Grand Prix von Australien.

Der Repsol Honda-Fahrer, der derzeit auf Rang drei in der Gesamtwertung liegt, fuhr eine Bestzeit von 1:31.528 Minuten auf der Strecke von Phillip Island.

Damit lag er 0.361 Sekunden hinter Casey Stoner, der nur noch drei Punkte Rückstand auf den Spanier hat. Pedorsa weiß bereits, was er noch verbessern muss, um am Samstag sich weiter zu steigern.

”Endlich hatten wir auch Glück mit dem Wetter, das war ein guter Start hier auf Phillip Island, mit einem trockenen Training und vernünftigen Streckentemperaturen. Damit konnten wir die Bridgestones gut austesten", sagte Pedrosa. “Ich werde versuchen das Setup noch ein wenig zu verbessern, im ersten Training gibt es immer ein paar Dinge, die man nicht so mag. Also werden wir das Setup ein wenig verändern, um mehr Grip zu bekommen.”

“Die Oberfläche war ein wenig staubig, aber die Gripverhältnisse sollten sich dennoch verbessern. Die Reifenwahl ist sehr wichtig für den Sonntag, denn wir starten erst 16 Uhr am Nachmittag, da könnten die Temperaturen schon etwas niedriger sein. Deshalb müssen wir das genau analysieren wie schnell die Reifen auf Temperaturen kommen, besonders was die linke Seite betrifft. Ich denke die Zeiten werden noch besser werden, wenn das Wetter mit spielt."

“Ich bin ganz zufrieden mit dem ersten Training, ich bin sicher wir können uns weiter steigern.”

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›