Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Stars sind bereit für Phillip Island

Die Stars sind bereit für Phillip Island

Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Dani Pedrosa und Chris Vermeulen wohnten der Pressekonferenz auf Phillip Island bei.

In Vorbereitung zum Rennen in Australien, dem Iveco Australian Grand Prix, standen Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und die Lokalmatadoren Casey Stoner sowie Chris Vermeulen der Presse Rede und Antwort.

Als WM-Führender mit 18 Punkten Vorsprung auf Jorge Lorenzo, hatte Valentino Rossi das erste Wort. “Es ist ein Schlüsselmoment in der Saison, mit noch drei zu fahrenden Rennen in so kurzer Zeit. Wir werden sehen, wer Weltmeister werden kann”, sagte der Italiener.

Über sein etwas enttäuschendes Resultat beim Rennen in Estoril, als Rossi hinter Lorenzo, Stoner und Pedrosa nur Vierter wurde, merkte er an, dass er auch an diesem Wochenende mit einer starken Konkurrenz rechne.

”In Portugal hatten alle drei ein sehr gutes Rennen, auf einem sehr hohen Niveau, es sieht so aus, als wären Pedrosa und Stoner auch in einer Top-Form und sie werden versuchen zu gewinnen”, fügte der Yamaha-Star an. “Besonders Casey, der hier in den letzten beiden Jahren gewinnen konnte. Es ist sein Heimrennen und damit hat er eine Portion extra Motivation.”

Danach war Herausforderer Lorenzo an der Reihe seine Gedanken zur derzeitigen Situation zu schildern. Er sagte: “Nach meinem Sieg in Estoril habe ich ein bisschen eine größere Chance, um den Titel mit zu kämpfen. Es ist ein großer Unterschied, ob du 30 oder 18 Punkte hinten liegst. Aber es sind nur noch drei Rennen und wenn ich den Titel gewinnen will, werde ich wohl alle drei Rennen gewinnen müssen.”

Pedrosa, der im letzten Jahr bereits zeitig aus dem Rennen stürzte, will unbedingt eine gute Leistung bringen, für sich und sein Repsol Honda Team. Er freut sich auf das spektakuläre Rennen auf Phillip Island. “Es macht so viel Spaß hier zu fahren, mit den schnellen Kurven. Allerdings ist es nicht einfach, wenn es kalt ist.”

Casey Stoner ist derweil bereit voll anzugreifen, nachdem er in Estoril nach seiner Extrapause sofort auf Platz zwei fahren konnte. Er will noch Dani Pedrosa auf Platz drei abfangen. “Jeder fährt in diesem Jahr extrem gut und auch wir hatten einige tolle Siege, aber noch nicht so viele, wie wir gern hätten. Meine Maschine ist wirklich gut und es ist beruhigend, dass ich jetzt weiß, dass ich in Top-Verfassung zu meinem Heimrennen komme. Ich weiß, dass ich eine Chance habe, das Rennen zu gewinnen, oder auch die letzten Drei”, sagte der Australier.

Neben den vier Ersten der WM-Wertung saß auch Chris Vermeulen in der Pressekonferenz. Noch fährt er für Suzuki doch im kommenden Jahr geht es für den Australier zurück in die Superbike, wo er für Kawasaki fahren wird.

Vermeulen sagte: “Ich würde die Saison gern mit guten Resultaten abschließen, das wäre die beste Art, sich zu verabschieden. Es war nicht leicht, aber ich fahre noch um den siebenten Platz in der WM-Wertung. Mein Teamkollege liegt nur wenige Punkte vor mir. Das ist unser Ziel und wenn wir das erreichen, dann bin ich zufrieden.”

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›