Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Neuer Weltmeister Simón bedankt sich beim Aspar-Team

Neuer Weltmeister Simón bedankt sich beim Aspar-Team

Ein bescheidener Julián Simón war schnell, sich bei seinem Bancaja Aspar-Team zu bedanken, nachdem er den 125ccm-Weltmeistertitel beim Iveco Australien Grand Prix gewonnen hatte.

Der neu gekrönte Weltmeister des Bancaja Aspar-Teams, Julián Simón, bedankte sich bei seinem extrem erfolgreichen spanischen Team, nachdem er den Titel im Sack hatte. Dazu legte er am Sonntag eine äußerst spannende letzte Runde hin, überholte seinen Teamkollegen Bradley Smith und sicherte sich damit den Sieg in Australien.

Nachdem er zuvor schon vier Jahre in der 125ccm-Klasse und dann zwei weitere Saisons in der 250er-Kategorie unterwegs gewesen war, kam Simón 2009 unter dem Management von Jorge Martínez "Aspar" wieder in die Einzylinder-Klasse zurück. Diese Entscheidung zahlte sich für beide Parteien aus.

Vor dieser Saison war Simón noch nie aus der Poleposition gestartet und hatte nur einen einzigen Grand Prix gewonnen - bei Regen im Donington Park 2005. Aber dies sollte sich mit einer starken Testsaison und einem starken Start in das Jahr schon bald ändern. Sechs Poles, fünf Rennsiege und fünf weitere Podien sind die nackten Zahlen, die für sich sprechen. Jetzt feiert der Spanier schon zwei Rennen vor Saisonende seinen ersten WM-Titel.

Nachdem er die 125ccm-Krone mit einer perfekten Leistung auf Phillip Island klar gemacht hatte, sagte er: "Ich bin wirklich, wirklich glücklich. Das Rennen war sehr kompliziert und es kam auf die letzte Runde an, da Smith sehr hart pushte, um zu gewinnen. Ich habe bis zum Schluss nicht aufgegeben und konnte den Sieg holen. Jetzt ist das Wichtigste, dass ich meinem Team, meinen Sponsoren und allen um mich herum danke, denn sie haben mich großartig unterstützt."

"Um diese Zeit im letzten Jahr auf dieser Strecke (Phillip Island) unterschrieb ich den Vertrag, in die 125ccm-Klasse zurückzugehen und jetzt habe ich die Meisterschaft hier gewonnen. Gratulation wirklich an mein Team, denn sie waren bei jedem Rennen einfach stark."

Klicken sie hier, um sich das Fahrerprofil des Weltmeisters Julian Simon anzusehen.

Tags:
125cc, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, Julian Simon, Bancaja Aspar Team 125cc

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›