Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi startet gut ins australische Wochenende

Rossi startet gut ins australische Wochenende

Nach der Enttäuschung von Estoril vor zwei Wochen konnte Valentino Rossi beim ersten Training auf Phillip Island einen guten Eindruck hinterlassen.

Weltmeister Valentino Rossi kam im ersten Training von Australien gleich zur Sache und setzte die Bestzeiten mit einem Vorsprung von 0.135 Sekunden auf Lokalmatador Casey Stoner.

Der sechsfache MotoGP-Weltmeister will seinen 18-Punkte Vorsprung mindestens behalten, wenn nicht sogar ausbauen, um seinen nächsten Titel nicht an Teamkollege und Konkurrent Jorge Lorenzo z verlieren.

Rossi wirkte sehr selbstbewusst und fuhr im ersten Training 31 Runden auf der Strecke von Phillip Island. Seine beste Zeit war eine 1:32.032 Minuten auf dem 4.448km langen Kurs.

Auf Rang zwei folgte Casey Stoner, der Sieger der letzten beiden Jahre. Er fuhr seine schnellste Runde in der letzten von 22 Umläufen mit seiner Ducati Marlboro Desmosedici GP9.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) will sein Rennen vom letzten Jahr vergessen machen und strebt ein gutes Resultat an, er will auf das Podest und schaffte im ersten Training Rang drei. Der Spanier hatte eine halbe Sekunde Rückstand auf Rossi.

Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) und Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) kamen auf die Plätze vier und fünf auf ihren 800cc-Maschinen mit rund einer Sekunde Rückstand auf Rossi.

Rossi eröffnete damit die erste Runde der Psychologiespielchen und konnte sie für sich entscheiden, denn sein schärfster Konkurrent, Jorge Lorenzo, stürzte am Ende des Trainings. Damit kam er am Ende nur auf Platz sechs mit mehr als einer Sekunde Rückstand auf Rossi.

Unter die Top-10 kamen weiter James Toseland (Monster Yamaha Tech 3), Andrea Dovizioso (Repsol Honda), Mika Kallio (Pramac Racing) und Loris Capirossi (Rizla Suzuki).

Toseland und Kallio stürzten beide in der ersten Hälfte des Trainings, Niccolo Canepa erwischte es ebenfalls, er musste im Krankenhaus untersucht werden. Nach der Untersuchung stellte sich heraus, dass der Italiner für den Rest des Wochenendes ausfäll, wohl aufgrund einer Verletzung am Ellenbogen.

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›