Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner übernimmt das Zepter

Stoner übernimmt das Zepter

Casey Stoner konnte im zweiten Freien Training der MotoGP-Klasse auf Phillip Island die schnellste Zeit hinlegen und unterbot die Bestzeit vom Freitag, die von Valentino Rossi gesetzt wurde, um fast eine halbe Sekunde.

Casey Stoner konnte Valentino Rossi im zweiten Training der Königsklasse den Platz an der Spitze streitig machen und fuhr die Bestzeit am Samstagmorgen auf seiner Heimstrecke.

Im Gegensatz zu den kühlen, jedoch trockenen Temperaturen vom Freitag, zeigte sich das Wetter am zweiten Tag auf Phillip Island unfreundlich. Am Morgen hatte es geregnet und im Laufe des Trainings verschlechterten sich die Verhältnisse weiter.

Dennoch erwies sich die Strecke anfangs als trocken genug für Casey Stoner, um die Bestzeit vom Freitag mit einer 1:30.626 deutlich zu unterbieten. Ganze 0.408 Sekunden schneller, als Rossis Bestzeit vom Freitag. Mit einsetztenden Regen blieb der Ducati-Fahrer dann allerdings in der Box, um keinen Sturz zu riskieren.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) konnte sich fast um eine Sekunde verbessern und kam mit einer 1:30.674 Runde auf Rang zwei, noch vor Rossi, der mit einem Rückstand von 0.275 Sekunden auf Rang drei.

Währenddessen erging es Titelkonkurrent Jorge Lorenzo weiter nicht so gut. Der Spanier hatte schon am Freitag mit Gripproblemen zu kämpfen, steigerte sich am Samstag allerdings, soweit es bei den schlechten Bedingungen möglich war.

Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini), der freitags auf Rang vier kam konnte seine Zeit ebenfalls ein wenig steigern, kam damit dennoch nur auf Rang fünf.

Hayate-Fahrer Marco Melandri hatte eine Begegnung der unangenehmen Art mit einem Vogel der zu tief über der Strecke flog, dennoch gelang dem Italiener die neunte Zeit und er blieb unverletzt. Randy de Puniet (LCR Honda) hatte nicht ganz so viel Glück, er fuhr in einer Kurve zu schnell und stürzte.

In die Top-10 kamen weiter Mika Kallio (Pramac Racing), Andrea Dovizioso (Repsol Honda), Toni Elias (San Carlo Honda Gresini), Melandri, und Nicky Hayden (Ducati Marlboro).

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›