Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri ist scharf auf Rang sieben

Melandri ist scharf auf Rang sieben

Marco Melandri hofft, dass er den Kampf um Platz sieben in der Gesamtwertung für sich entscheiden kann.

Nur ein Punkt trennt vier Fahrer vom siebenten Platz in der Gesamtwertung der MotoGP-Klasse. Marco Melandri ist einer davon und er möchte den siebenten Platz für sich entscheiden und seine Saison mit starken Resultaten beenden.

Der Italiener zeigte auch beim IVECO Grand Prix von Australien ein hervorragendes Rennen und fuhr von Startplatz 14 auf Rang sieben. Er lieferte sich ein spannendes Duell mit Andrea Dovizioso, der Sechster wurde und auch mit Randy de Puniet den er auf der Ziellinie um gerade einmal 0.5 Sekunden hinter sich lassen konnte.

Der LCR Honda-Fahrer gehört ebenfalls zu den Piloten, die sich noch auf Rang sieben in der WM-Wertung verbessern wollen. Hinzu kommen noch Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) und Loris Capirossi. Melandri liegt derzeit auf Platz zehn mit 100 Punkten, während das Trio vor ihm 101 Punkte hat.

“Es war ein anstrengendes Rennen”, gab Melandri zu. “Am Anfang waren wir alle sehr, sehr eng beieinander und es war eine große Kampfgruppe. Nach ein paar Runden war es schwer für mich hart anzubremsen denn ich hatte kein gutes Gefühl mit der Maschine, sie war zu instabil und damit konnte sich Dovizioso ein wenig absetzen. Ich habe versucht wieder auf ihn aufzuholen und dann hatte ich dieses große Duell mit Randy. Wir haben uns gegenseitig ständig überholt, aber ich konnte den Kampf am Ende für mich entscheiden. Das ist natürlich sehr gut für mich, denn ich hatte eine miserable Qualifikation. Ich hoffe, ich kann jetzt mit um Platz sieben in der WM kämpfen.”

Das nächste Rennen folgt bereits am kommenden Wochenende in Sepang und Melandri weiß, was auf ihn zukommt.

“Ich mag die Strecke. Es ist gut, wenn wir sehr heiße Bedingungen haben, dann können wir in der Qualifikation vielleicht ein wenig besser sein. Wir brauchen einen guten Start im Rennen, es wird ein langes für alle Fahrer und auch die Reifen. Malaysia ist keine einfache Angelegenheit.”

Tags:
MotoGP, 2009, Iveco AUSTRALIAN GRAND PRIX, Marco Melandri, Hayate Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›