Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner bereit für glühend heißes Sepang

Stoner bereit für glühend heißes Sepang

Nach dem Sieg in seinem erst zweiten Rennen nach der Krankheitspause fühlt sich Casey Stoner zuversichtlich, bevor es in das anspruchsvolle Klima von Sepang geht.

Der MotoGP-Weltmeister 2007 fuhr auf Phillip Island vom Start bis ins Ziel ein starkes Rennen und zerstreute damit die letzten Zweifel an seiner Fitness, die nach der langen Pause noch bestanden hatten. Jetzt ist Casey Stoner bereit, den Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix in Angriff zu nehmen.

Intensive Hitze und drückende Luftfeuchtigkeit sind die Charakteristika, die man mit der Strecke in Sepang verbindet, wo Stoner den nächsten Prüfstein für seine Genesung vorfinden wird. Bislang gab es wenig Zweifel an der Fitness des Australiers, holte er in Estoril doch den zweiten Platz und ließ auf seiner Heimstrecke einen Sieg folgen.

Stoner war auf Phillip Island mit seiner Ausdauer zufrieden und durch den Rennsieg in Sepang in seiner WM-Saison 2007 weiß der 24-Jährige, was er auf der 5,548 Kilometer langen Strecke zu erwarten hat. Voriges Jahr war er dort Sechster geworden.

"In der Vergangenheit bin ich gerne in der Hitze gefahren, aber voriges Jahr fuhr ich mit einer Handgelenksverletzung in Malaysia und ich hatte die physischen Probleme, die jeder kennt, also nehme ich an, es gab da mehrere Faktoren, die mir in den vergangenen Hitzerennen zugesetzt haben", sagte der Ducati Marlboro Pilot, der aktuell den dritten Platz in der Weltmeisterschaft einnimmt. "Aber auf Phillip Island lief es aus physischer Sicht so gut, dass ich mich einigermaßen zuversichtlich fühle."

"Sepang wird sicher ein hartes Rennen, da es immer schwierig ist, bei solchen Bedingungen schnell und konstant zu sein. Es ist nicht einfach, dort ein perfektes Setup zu finden, aber das war immer so und mit jedem Tag, der vergeht, fühle ich mich stärker und zuversichtlicher, dass ich bei beiden verbleibenden Rennen stark sein kann."

Stoners Teamkollege Nicky Hayden ist mit Ausnahme von 2007 in Sepang immer Vierter geworden und der Amerikaner wird versuchen, die Erinnerung an Phillip Island zu tilgen, wo seine unglückliche Kollision mit Jorge Lorenzo in der ersten Kurve dazu führte, dass er nur 15. wurde.

"Ich würde nicht sagen, dass Malaysia eine meiner Lieblingsstrecken ist und es ist beinahe so, als ob mir der vierte Platz dort gehörte, denn ich bin dort fünf von sechs Malen gelandet!", sagte Hayden. "Andererseits, wenn ich dieses Jahr dort Platz vier schaffen könnte, wäre ich wohl mehr als glücklich. Wir kommen nach einem enttäuschenden Wochenende dorthin, wenn man daran denkt, was hätte sein können, aber das ist jetzt vorbei und wir müssen nach vorne schauen."

Tags:
MotoGP, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›