Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gresini-Team besucht Bangkok

Gresini-Team besucht Bangkok

Das San Carlo Honda Gresini Team war diese Woche in Bangkok, um dem Castrol Asien Mechaniker-Wettbewerb beizuwohnen.

Vor dem MotoGP-Rennen in Malaysia an diesem Wochenende, besuchte das San Carlo Honda Gresini-Team die Hauptstadt Thailands. In Bangkok legte man auf der Reise nach Kuala Lumpur einen Zwischenstopp ein, um dem Castrol Asien Mechaniker-Wettbewerb beizuwohnen. Dies ist ein Wettbewerb zwischen Mechanikern von Castrol Motorrad-Stützpunkten, der dieses Jahr zum dritten Mal statt fand.

Entgegen der vorangegangenen Ausgaben, wo nur thailändischen Mechanikern eine Teilnahme erlaubt war, hatte der Wettbewerb dieses Jahr ein internationales Flair. Die siegreichen Mechaniker kamen aus Indonesien, Vietnam, den Philippinen und natürlich Thailand. Es war eine ganzheitlich asiatische Angelegenheit, die sich auf die Schlüsselmärkte von Castrol im Zweiradsektor konzentrierte.

Die Hauptrunde des Wettbewerbs war ein Praxis-Test, bei welchem vier Honda-Roller alle aus demselben Grund nicht starten wollten. Der erste, der das Problem herausfinden und lösen konnte, war der Teilnehmer von den Philippinen. Er gewann die Trophy des Asien Castrol Mechaniker-Wettbewerbs und durfte sich über ein Preisgeld von 1000 US-Dollar freuen. Doch was mit Geld nicht zu bezahlen und für ihn vermutlich noch viel erfreulicher war ist, dass er das kommende Wochenende auf der Piste von Sepang neben den Mechanikern des San Carlo Honda Gresini-Teams verbringen wird.

Im Hinblick auf den bevorstehenden 16. Saisonlauf, sagte der Gresini-Pilot Alex de Angelis: "Theoretisch sollte Malaysia dieses Wochenende schwieriger für uns werden, als Australien (wo er Vierter wurde). Unsere Stärken lagen dieses Jahr vor allem in den schnellen Kurven, wovon es auf Phillip Island genügend gibt, in Sepang leider nicht. Es gibt viele Haarnadelkurven, wo du eine gute Beschleunigung und einen guten Drive aus den Kurven heraus brauchst. Das ist aber im Moment leider ein Schwachpunkt bei uns. Aber abgesehen davon bin ich gerade in eine großartigen Form, das Motorrad funktioniert gut und wir sind voller Optimismus. Ich gehe als Siebter der Gesamtwertung da hin und kann ein kleines Lächeln nicht verbergen. Ich freue mich schon darauf, wieder zu kämpfen."

Der Team Kollege das San Marinesen, Toni Elías, fügte an: "Australien war ein schwieriges Wochenende für uns, aber wir wussten, dass es das sein würde. Es war also keine Überraschung. Das gute ist, dass wir in der Meisterschaft weiter in Reichweite zu Rang sieben liegen. Mein Ziel für die letzten zwei Rennen ist es, diese Position zu erreichen. Wir hatten auf Phillip Island Probleme mit der Traktion hinten und das war die ganze Saison über schon unsere Achillesferse, aber wir sind davon überzeugt, dass dies in Malaysia kein Problem sein wird. Ich liebe diese Strecke und die Bedingungen passen besser zu uns. Hoffentlich gehört das Rennen mehr zu denen, wie wir sie in der zweiten Hälfte der Saison hatten - ein ordentliches Wochenende, bei dem wir um ein Top Sechs-Ergebnis kämpfen können."

Pressemitteilung von San Carlo Honda Gresini

Tags:
MotoGP, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›