Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo würdigt 'Nummer eins' Rossi

Lorenzo würdigt 'Nummer eins' Rossi

Jorge Lorenzo hat seinem Fiat Yamaha Teamkollegen Valentino Rossi gratuliert, nachdem der Italiener in Malaysia die MotoGP-Weltmeisterschaft 2009 für sich entschied. Jetzt will der Spanier WM-Rang zwei absichern.

Der vierte Platz beim Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix genügte Jorge Lorenzo nicht, um Valentino Rossi davon abzuhalten, in diesem Jahr den Titel zu holen. Erschwert hatte dem Spanier das Rennen ein mechanischer Defekt, wodurch er vom letzten Platz starten musste.

Qualifiziert hatte sich Lorenzo für das Rennen auf Platz zwei hinter Rossi, doch ein Problem an seiner YZR-M1 auf der Sichtungsrunde zwang Lorenzo zum Wechsel des Motorrades und er schaffte es nicht mehr in die Startaufstellung, wo sein zweiter Platz leer blieb.

"Wir wollten das Rennen mit Maschine Nummer eins starten, aber sie wollte nicht anspringen, also nahmen wir das zweite Motorrad. Wir haben da ein paar Minuten verloren. Wir dachten, es wäre wie bei den anderen Fahrern möglich, zwei (Sichtungs) Runden zu fahren, aber die Zeit war um, also musste ich das Rennen vom letzten Platz starten", sagte Lorenzo.

Mit einem guten Start konnte der 22-Jährige gleich viel Boden gutmachen, bevor ihn Probleme mit dem Grip am Hinterrad aus dem Kampf um Platz drei herausfallen ließen, weil er den Kontakt zu Rossi verlor. Der Spanier meinte:

"Ich hatte einen guten Start und überholte in der ersten Runde acht oder neun Fahrer. Ich fühlte mich gut, aber in der Mitte des Rennens begann sich der Hinterreifen durchzudrehen und es war unmöglich, Vale und Dani zu folgen, um noch Platz zwei anzugreifen. Der vierte Platz ist OK und wir müssen jetzt in Valencia einfach in die Punkte, um den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft abzusichern."

Lorenzo würdigte auch noch die Leistung von Valentino Rossi, nachdem der 30-Jährige seinen siebten Titel in der Königsklasse einfahren konnte.

"Wir haben bis zum Schluss probiert, ihn zu schlagen, aber ich denke, er war dieses Jahr die Nummer eins, denn er war in fast jedem Rennen schneller als wird. Er war konstanter und cleverer als wir, also ist er der Sieger", meinte Lorenzo.

Tags:
MotoGP, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›