Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simón zeigt Smith die Grenzen in spannendem 125cc-Rennen

Simón zeigt Smith die Grenzen in spannendem 125cc-Rennen

Weltmeister Julián Simón gewann am Sonntag sein sechstes Saisonrennen.

Ein enger Kampf zwischen Julián Simon und Bradley Smith beim Shell Advance Malaysian Grand Prix wurde vom frisch gekrönten Weltmeister gewonnen, als er seinen Bancaja Aspar-Teamkollegen in der letzten Runde schlug.

Das Duo, welches auch auf Phillip Island letztes Wochenende schon eng gekämpft hatte, stand erneut im Duell. Doch Simón wehrte in der letzten Kurve der Piste von Sepang den Angriff von Smith ab und gewann. Doch Rang zwei reichte dem Briten dennoch, um den Vizeweltmeister-Titel klar zu machen - und das obwohl er sich bei einem Sturz im Qualifying am Samstag den Mittelfußknochen gebrochen hatte.

Pol Espargaró (Derbi Racing Team) komplettierte das Podium und sah über fünf Sekunden hinter Smith die Zielflagge. Sergio Gadea (Bancaja Aspar) und Nico Terol (Jack & Jones Team) kamen ebenfalls in die Top Fünf.

Danny Webb hatte neuerlich Pech und stürzte in der ersten Haarnadel-Kurve per Highsider. Der Degraaf Grand Prix-Pilot riss dabei Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) mit aus dem Rennen. Auch Efrén Vázquez (Derbi Racing Team) stürzte. Simone Corsi (Fontana Racing) lag an vierter Stelle, als auch er noch kurz vor Schluss des Rennens zu Boden musste.

Ein mechanisches Problem beendete das Rennen des Polesetters Marc Márquez frühzeitig. Der Motor des Red Bull KTM-Piloten ging fest.

Tags:
125cc, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›