Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Caponera führt Projekt mit Strecke in Sepang fort

Caponera führt Projekt mit Strecke in Sepang fort

Fiorenzo Caponera, der Boss von Ongetta Racing, will ein neues Projekt fortsetzen, um 2010 einen malaysischen Fahrer in die 125cc-Weltmeisterschaft zu bringen.

Am vergangenen Wochenende gab es in der 125cc-Klasse beim Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix zwei gute Wildcard-Auftritte von Elly Illias und Muhammed Zulfahmi, die für Malaysia an den Start gingen. Sie beendeten das Rennen am Sonntag auf den Positionen 16 und 20.

Für Illias könnte das der große Schritt hin zu weiteren Grand Prix Teilnahmen gewesen sein, denn er arbeitete eng mit dem Ongetta Racing I.S.P.A. Team, das ihm 2010 einen Platz in der Weltmeisterschaft anbieten könnte.

Team Manager Fiorenzo Caponera erklärte motogp.com: "Wir arbeiten mit der Dorna und der Strecke in Sepang zusammen, um diesen Fahrern die Türen zum Grand Prix Sport zu öffnen. Wir wollten das größte Talent aus der malaysischen Meisterschaft und wählten Elly Illias. Wir gaben ihm die Chance, eine Aprilia zu testen und einen Wildcard-Einsatz zu fahren. Er arbeitete mit den Mechanikern von Ongetta Racing, fuhr aber unter dem Sponsoring von Air Asia."

"Die Idee hinter unserem Projekt ist, dass ein malaysischer Fahrer das Winter-Training bei uns in Europa mitmacht, mit dem Ziel, dass er im nächsten Jahr Vollzeit in der Weltmeisterschaft fährt. Wir arbeiten schon lange mit jungen Fahrern und dies wäre eine große Chance für einen Fahrer aus Malaysia, sich international bemerkbar zu machen", fügte der Italiener an.

Der CEO des Sepang International Circuit, Razlan Razali, meinte: "Ich denke, nachdem das Ziel dieses Wochenende nur war, sich zu qualifizieren und die Zielankunft im Rennen sowie eine ordentliche Position nur ein Bonus war, haben wir gesehen, dass Malaysia viel Talent hat. Wir brauchen die Unterstützung und die Plattform für sie, um international zu fahren. Als Strecke helfen wir ihnen dabei, natürlich ist es unser Ziel, sie im Feld zu sehen, damit mehr Leute hierherkommen und uns unterstützen."

"Wie man in anderen Ländern auf der ganzen Welt sehen kann, vor allem bei spanischen und italienischen Fahrern, wenn man einen Fahrer am Start hat, kommen viel mehr Einheimische und unterstützen sie. Genau das machen wir. Das letzte Mal, dass wir einen malaysischen Fahrer hatten, war 2002, also sehnt sich Malaysia nach einem neuen Nationalhelden. Dieses Jahr hatten wir endlich zwei Malaysier mit einer Wildcard in der 125cc-Klasse und das wird sich durch die Kooperation mit der Dorna und anderen Parteien hoffentlich fortsetzen."

Tags:
125cc, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Ongetta Team I.S.P.A.

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›