Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi bedauert den Regen in Sepang

Capirossi bedauert den Regen in Sepang

Loris Capirossi fragte sich, was bei gutem Wetter möglich gewesen wäre, nachdem der Regen den Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix heimgesucht hatte.

Rizla Suzuki Pilot Loris Capirossi war am Sonntag in Malaysia einer der enttäuschten Fahrer, nachdem er von Startplatz fünf im Rennen zu Rang neun gefahren war.

Der Italiener hatte sein zweitbestes Qualifying-Ergebnis der Saison wiederholt und sich damit einen Platz in der zweiten Reihe gesichert, nach den ersten zwei Kurven des Rennens war er sogar schon Zweiter. Bei den nassen Bedingungen bekam Capirossi aber Probleme mit dem Grip und rutschte nach hinten. Er fand zwar doch noch eine passende Balance, mehr als Platz neun war aber nicht drin.

"Ich habe nicht wirklich viel zu heute zu sagen - ich bin einfach nur enttäuscht!", sagte Capirossi. "Das Team hat dieses Wochenende so tolle Arbeit geleistet und wir dachten, wir würden heue Nachmittag ein gutes Rennen haben, vor allem nachdem das Warm-up heute Morgen auch gut gelaufen war. Vor dem Rennen regnete es dann aber sehr stark."

"Das Regen-Setup der Maschine war recht gut, aber ich hatte die ersten zehn Runden wirklich Probleme, denn ich bekam auf der linken Seite der Reifen kein Gefühl. Ich fiel bis auf Platz 13 zurück und schaffte es dann, drei oder vier Fahrer zu überholen, womit ich Neunter wurde. Das Ergebnis war für diese Strecke nicht wirklich gut und wir hatten mit den Bedingungen kein Glück, aber manchmal passieren solche Sachen."

Tags:
MotoGP, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›