Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio wird 'Rookie of the Year', Espargaró beeindruckt erneut

Kallio wird 'Rookie of the Year', Espargaró beeindruckt erneut

Der zehnte Platz in Sepang war für Mika Kallio genug, um sich den Rookie of the Year 2009-Titel zu sichern, Aleix Esparagaró beeindruckte für Pramac Racing erneut.

Eine Top-Ten Platzierung in Malaysia - die zehnte der Saison 2009 - brachte Mika Kallio am Wochenende den MotoGP Rookie of the Year-Titel, vor seinem Pramac Team-Kollegen Niccolò Canepa.

Mit 26 Punkten Vorsprung in der Gesamtwertung auf den Italiener, kann der Finne vor dem letzten Rennen der Saison in Valencia nicht mehr eingeholt werden. Auch wenn er dabei kaum harte Konkurrenz hatte - Yuki Takahashi wurde früh aus der Saison genommen, Gabor Talmacsi kam erst zum sechsten Saisonlauf - zeigte Kallio in seiner Debüt-Saison ordentliche Leistungen.

Bei seiner Serie von Top Ten-Platzierungen war das beste Resultat des 26-jährigen der siebente Rang in San Marino. Dort ersetzte er Casey Stoner auf der Werks-Ducati Desmosedici GP9. In Assen kämpfte Kallio mit seiner Satelliten-Pramac-Maschine um Rang sechs, als er in der letzten Runde stürzte.

Kallio aber will sich nicht ausruhen und die Saison in Valencia auf einem Hoch beenden.

"Ich bin enttäuscht, die das Rennen heute gelaufen ist", sagte Kallio in seiner Stellungnahme zu Sepang. "Im Trockenen hätten wir ein viel besseres Resultat holen können, aber bei diesen Bedingungen hatte ich nicht genug Vertrauen in das Heck des Bikes, um so beschleunigen zu können, wie ich das wollte. Stattdessen war das Bike auf der Bremse richtig stark. In Valencia will ich ein viel besseres Rennen zeigen."

Espargaró, der sein bestes MotoGP-Ergebnis von Misano in dieser Saison mit Rang elf egalisierte, konnte weitere Erfahrungen in der Königsklasse sammeln, da der verletzte Canepa fehlte. Nächstes Jahr wird er die gesamte Saison für das Pramac-Team bestreiten.

"In den ersten fünf Runden wollte ich selbst nicht glauben, wie langsam ich unterwegs war. Aber ich wollte keine Risiken eingehen, um die Reaktionen dieses Bikes bei solchen Bedingungen zu verstehen", sagte er nach einem verregnetem Rennen. "Ab der sechsten Runde hatte ich die Gruppe mit Colin Edwards, Alex de Angelis, Mika Kallio und Loris Capirossi vor mir und Runde für Runde kam ich ran und überholte die ersten Beiden."

"Es war schade, dass ich nicht gut startete, denn sonst hätte ich um einen besseren Platz kämpfen können. Ich möchte mich bei dem Pramac Racing Team für dieses Wochenende bedanken, welches mir erlaubte, mich besser auf die nächste Saison vorzubereiten."

Tags:
MotoGP, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Mika Kallio, Aleix Espargaro

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›