Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Metis Gilera-Duo hofft auf das Beste in Valencia

Metis Gilera-Duo hofft auf das Beste in Valencia

Roberto Locatelli wird sich aufgrund seines Kahnbeinbruches in der rechten Hand von Sepang einer Operation unterziehen müssen, hofft aber dennoch darauf, in Valencia an der Seite von Marco Simoncelli zu fahren.

Der Metis Gilera-Pilot Roberto Locatelli wird sich am Mittwochmorgen einer Operation unterziehen, nachdem er sich bei seinem Sturz in Runde fünf des 250ccm-Rennens zum Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix das rechte Kahnbein brach.

Locatelli und Karel Abraham waren in den frühen Zusammenstoß in Malaysia involviert, bei welchem sich der 35-jährige ehemalige 125ccm-Weltmeister seine rechte Hand verletzte.

Der Rat des Teamkollegen Simoncelli, der das erste Rennen der Saison in Losail mit derselben Verletzung verpasste und bis zur dritten Saisonstation in Jerez nicht konkurrenzfähig war, empfahl Locatelli Doctor Soragni in San Marino. Der wird den Fahrer neben Doctor Claudio Costa aus der Clinica Mobile operieren.

Locatelli ist optimistisch, beim Finale in Valencia am 8. November wieder am Start zu stehen. Sein Teamkollege Simoncelli hat für dort noch die ganz geringen Hoffnungen, seinen 250ccm-Weltmeister-Titel verteidigen zu können. Er wurde in Sepang hinter Hiroshi Aoyama und Héctor Barberá Dritter. Dies bedeutete, dass er nun 21 Punkte hinter dem Scot Honda-Piloten liegt und dass die Chancen extrem gering sind.

"Ich bin ganz zufrieden mit dem Rennen, welches ich fuhr, denn ich habe wirklich alles gegeben und konnte nicht mehr tun", sagte Simoncelli nach einem gewaltigen Kampf mit Aoyama in Malaysia. "Ich bin nicht glücklich, was die Meisterschaft angeht, denn jetzt ist es fast unmöglich, sie noch zu gewinnen."

"Mir hat das Rennen Spaß gemacht, aber es tut mir leid, denn ich hoffte darauf, Zweiter zu werden. Barberá fuhr die schnellste Runde des Rennens und gewann so den Kampf um Rang zwei. Wenn ich dieses Jahr den Titel nicht gewinne, dann habe ich ihn nicht hier verloren, sondern während der Saison - durch ein wenig Pech, welches wir hatten und durch meine Fehler."

Tags:
250cc, 2009, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Roberto Locatelli, Metis Gilera

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›