Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP-Stars in der Pressekonferenz von Valencia

MotoGP-Stars in der Pressekonferenz von Valencia

Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Casey Stoner und Ben Spies waren die Herren in der Pressekonferenz zum Rennen in Valencia.

Es ist der Vorlauf zum letzten Rennen der Saison in Valencia und Weltmeister Valentino Rossi, sein Fiat Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo, Casey Stoner, Dani Pedrosa und Wildcardstarter Ben Spies beantworteten die Fragen der Presse.

Rossi hat seinen WM-Titel zwar schon in der Tasche, doch der Italiener konzentriert sich dennoch voll und ganz auf das letzte Rennen der Saison. Er will besser als im letzten Jahr abschneiden, als er Dritter wurde.

“Ich gehe auf jeden Fall anders an dieses Rennen heran, man kann einfach nur über das Resultat nachdenken. Dieses Wochenende wird sehr interessant für uns werden, denn im letzten Jahr bin ich zwar auf das Podest gekommen, aber es war ein schwieriges Rennen. Das Wetter war auch nicht so leicht, denn es hat geregnet. Wir hoffen, dass es dieses Jahr besser wird”, sagte Rossi. “Ich habe das letzte Mal 2004 hier gewonnen, ist schon eine Weile her. Wir müssen es besser machen.”

Rossi freut sich ebenso schon auf die Testfahrten, die nach dem Wochenende stattfinden. “Sie werden sehr wichtig sein. Ich denke ich werde den ersten Prototypen für das kommende Jahr ausprobieren. Es wird sehr interessant die Maschine hier in Valencia zu testen. Ich muss die Konzentration und Motivation für den Test aufrecht erhalten, denn er ist sehr wichtig.”

Stoner, der im letzten Jahr das Wochenende in Valencia dominierte, und einen neuen Rundenrekord aufstellte, glaubt nicht, dass er Rossi den Titel hätte streitig machen können.

“So wie meine Saison gelaufen ist, glaube ich nicht, dass ich im WM-Kampf ein Wort hätte mitreden können”, sagte der Ducati-Fahrer. “Viele Leute haben über hätte, wenn und aber diskutiert, aber um ehrlich zu sein hätten wir vielleicht nicht einmal um Siege kämpfen können, wenn wir meine Gesundheit nicht in den Griff bekommen hätten. So wie die Saison jetzt gelaufen ist, bin ich zufrieden, ich freue mich auf nächstes Jahr.”

Lorenzo, der als einziger eine Gefahr für Rossi darstellte, sagte er wolle versuchen das letzte Rennen zu gewinnen, wenn es die Bedingungen zulassen und damit seinen zweiten Platz in der WM-Tabelle absichern.

“Wir müssen unser Ziel für dieses Wochenende klar definieren. Wenn wir ein gutes Rennen fahren können, dann können wir auf Sieg fahren. Wenn wir nicht schnell genug sind, dann sollten wir an die WM denken, um Zweiter in der Gesamtwertung zu werden.

“Jeder will Weltmeister werden, aber manchmal ist es halt nicht möglich, dann muss man das achten, was man erreichen kann.”

Tags:
MotoGP, 2009, GP GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›