Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Neuer BMW als Trost für Viertplatzierten Rossi

Neuer BMW als Trost für Viertplatzierten Rossi

Valentino Rossi war im Qualifying von Valencia Vierter, bekam aber trotzdem den BMW M Award als bester Qualifyier 2009. Sein Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo schaffte es zum 16. Mal dieses Jahr in Reihe eins.

Auf einer Strecke, von der Valentino Rossi offen zugibt, dass sie nicht unbedingt zu den besten Jagdrevieren von Yamaha gehört, hatte der Italiener am Samstag beim Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana Probleme auf Tempo zu kommen. Dennoch genügte seine Leistung, um den BMW M Award als bester Qualifyier in dieser Saison zu gewinnen.

Der kürzlich wieder gekrönte MotoGP-Weltmeister fügte mit dem vierten Platz im Qualifying einen brandneuen BMW M3 Sedan zu seiner ständig wachsenden Sammlung hinzu. Der Preis war den Leistungen seiner Saison angemessen, mit seinem Auftritt am bisherigen Wochenende war er aber nicht zufrieden - bislang war er in jeder Session Vierter.

"Wir haben noch nicht die richtige Abstimmung an der Maschine gefunden. Wir haben es angestrengt probiert, aber wir haben noch nicht genug Grip, um schnell fahren zu können", sagte der Italiener. "Ich muss aus der zweiten Reihe starten und wir haben noch ein großes Fragezeichen für das Rennen morgen. Am Ende der Session konnte ich mit dem weicheren Reifen ein paar bessere Runden fahren, aber bei diesen Bedingungen werden wir morgen leider den härteren nehmen müssen. Wir werden heute Abend arbeiten und das im Warm-up morgen fortsetzen und hoffentlich finden wir einen Weg, um besser zu werden, damit wir das Rennen so fahren können wie üblich."

Zum positiven Aspekt des Qualifyings meinte er: "Ich mag BMWs sehr, denn sie machen Spaß, also ist das die gute Sache an heute und ich freue mich über den Qualifying-Award."

Vor Rossi wird sein Fiat Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo ins Rennen gehen, der das Qualifying als Dritter beendete und damit zum 16. Mal in dieser Saison in der ersten Reihe steht. Der Spanier war hinter seinem Teamkollegen in diesem Jahr der zweitbeste Qualifyier.

"Ich freue mich, dass ich die Saison in der ersten Reihe beendet habe, wo ich außer bei einem Rennen immer war", meinte Lorenzo. "Ich fühle mich sehr zuversichtlich für das Rennen morgen, denn meine Maschine fühlt sich gut an und ich fahre hier auch gut."

"Mein Hauptziel morgen ist, sicherzustellen, dass ich die Weltmeisterschaft als Zweiter beende und ich brauche dafür nur einen Punkt. Natürlich möchte ich die Saison aber auch mit einem guten Rennen beenden, also werde ich versuchen, vorne mitzukämpfen. Ich freue mich darauf, vor all den spanischen Fans zu fahren, die Atmosphäre ist hier beim letzten Rennen immer atemberaubend!"

Tags:
MotoGP, 2009, GP GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›