Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aoyama ist 250cc-Weltmeister, Barbera gewinnt

Aoyama ist 250cc-Weltmeister, Barbera gewinnt

In einem dramatischen letzten Saisonrennen konnte sich Hiroshi Aoyama als neuer 250cc-Weltmeister krönen. Marco Simoncelli stürzte in Führung liegend und Hector Barbera siegte.

Hiroshi Aoyama konnte mit einem siebenten Platz im Rennen den Weltmeisterschaftstitel in der 250cc-Klasse gewinnen. In einem turbulenten Rennen beim Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana gewann Hector Barbera vor heimischen Publikum.

Alvaro Bautista (Mapfre Aspar Team) und Raffaele de Rosa (Scot Racing) kamen ebenfalls auf das Podest, doch Barbera gewann deutlich mit 3.663 Sekunden Vorsprung und schnappte sich damit auch Rang zwei in der Gesamtwertung vor Marco Simoncelli.

Scot Honda-Fahrer Hiroshi Aoyama kam in der neunten Runde kurz von der Strecke ab und musste durch das Kiesbett fahren. Er fiel bis auf Rang elf zurück, doch das hätte immer noch zum WM-Titel gereicht. Simoncelli lag in Führung, doch ihm rutschte sieben Runden vor Schluss das Vorderrad weg.

Thomas Lüthi (Emmi - Caffe Latte), Ratthapark Wilairot (Thai Honda PTT SAG) und Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) kamen noch vor dem neuen Weltmeister ins Ziel, der sich zu Beginn des Rennens einen engen Kampf mit Bautista und Simoncelli geliefert hatte.

Mike di Meglio (Mapfre Aspar) und Jules Cluzel (Matteoni Racing) mussten das Rennen vorzeitig beenden.

Tags:
250cc, 2009, GP GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›