Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Barberá beendet Test in Jerez

Der Pilot aus Valencia fuhr zwei Tage die Ducati Desmosedici. Jetzt pausiert er bis Februar, wenn er am Test in Sepang teilnehmen wird.

Am Freitag beschloss Héctor Barberá in Jerez seinen zweiten Testtag an Bord der Ducati Desmosedici des Aspar Teams. Der neue Aspar-Fahrer fuhr zunächst zwei Runs von je zehn Runden und wechselte zwischen zwei unterschiedlich abgestimmten Maschinen. Am Nachmittag absolvierte er fünf weitere Ausfahrten und beendete seine Arbeit mit einer Zeit von 1:41.7, womit er weniger als zwei Sekunden hinter dem Rundenrekord vom Gran Premio de España in diesem Jahr blieb.

"Heute war ein Tag umfangreicher Arbeit. Wir haben unsere Bemühungen auf Tests mit der Maschine und der Traktionskontrolle konzentriert. Wir haben nicht nach Zeiten gejagt, sondern wollten eher gute Arbeit abliefern. Am Ende des Tages habe ich 20 gute Runden abgeliefert und bin zufrieden. Die Ergebnisse sind zwar nicht herausragend, aber ich fühle, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte der Königsklassen-Neuling.

Zum nächsten Mal auf der Desmosedici sitzen wird der Aspar-Pilot im Februar nächsten Jahres, wenn der offizielle Test in Malaysia auf dem Programm steht. "Jetzt werde ich mich gut vorbereiten, damit ich in Sepang bei 100 Prozent bin. Ich denke, einer der Schlüssel zur Saison wird es sein, die physische Form über die Wintermonate zu verbessern", sagte der Spanier.

Tags:
MotoGP, 2009, Hector Barbera

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›