Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Saisonrückblick 2009: Alex de Angelis

Saisonrückblick 2009: Alex de Angelis

Bei der Fortsetzung der Jahresrückblicke der Top Ten der diesjährigen MotoGP-Weltmeisterschaft wird die Saison des San Marinesen bei San Carlo Honda Gresini unter die Lupe genommen.

Nach einer schweren Saison 2008, die mit dem 14. Rang endete, behielt Gresini Vertrauen zu Alex de Angelis und 2009 konnte er auf Platz acht mit beinahe doppelt so vielen Punkten (111) wie im Vorjahr beenden.

Während seine Zukunft in der Saison 2010 weiterhin offen bleibt, lässt sich sagen, dass De Angelis ein Jahr mit zwei verschiedenen Hälften erlebte. In der zweiten Halbzeit gab es in Indianapolis seinen ersten Podestplatz in der Königsklasse.

Begonnen hatte die Saison vielversprechend, er holte sich in Katar von Startplatz neun aus den sechsten Rang, doch es gab wegen seiner Art zu Überholen Kritik an De Angelis. Dani Pedrosa hatte im Rennen eine Kollision mit ihm gehabt.

Ab da begann eine Serie von sieben Rennen, wo er nur in Assen ein Mal in die Top Ten vordrang. In dieser Zeit suchte er eindeutig nach seiner Form.

Mit dem fünften Platz in Deutschland und Rang vier in Donington schien er sie dann auch wiedergefunden zu haben. Der zweite Platz hinter Jorge Lorenzo in Indianapolis verschaffte De Angelis schließlich eine Serie an guten Vorstellungen und gleichzeitig hatte er damit seinen einzigen Podestplatz des Jahres geholt.

Ein Fehler in der ersten Runde seines Heim GP in Misano führte zu einem Sturz, der auch Colin Edwards und Nicky Hayden mitriss. Auch im nächsten Rennen in Estoril sah er das Ziel nicht, doch De Angelis kam wieder zurück und erreichte auf Phillip Island den vierten Platz, womit er ein weiteres Mal sein Talent zeigte, mit dem er 2010 einem Arbeitgeber aushelfen könnte.

Tags:
MotoGP, 2009, Alex de Angelis, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›