Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Guter Freitag für Moto2-Teams

Guter Freitag für Moto2-Teams

Für einige Moto2 Teams gab es einen zusätzlichen Testtag in Valencia, der ein gutes Gefühl hinterließ.

Eigentlich war der Moto2 Test in dieser Woche als Zweitagetest geplant, um die neuen 600cc-Maschinen weiter zu entwickeln. Doch es wurde entschieden noch einen dritten zusätzlichen Tag anzuhängen.

Eine Auswahl von Teams konnte noch einmal verschiedene Prototypen testen, zum Beispiel die FTR Moto M209, Fahrer von drei verschiedenen Teams testeten diese Maschine. Julian Simon, Mike di Meglio und Gabor Talmacsi saßen allesamt auf der M209, wie auch Karel Abraham (Cardion AB), der bereits am Donnerstag testete.

FTR-Chef Steve Bones sagte: “Was wir jetzt haben ist ein Prototyp und dieser wurde für die Weiterentwicklung und Forschung erschaffen. Derzeit streben wir 30 Verbesserungen an, ein paar größere und einige kleinere.”

Das Mapfre Aspar Team mit Simon und di Meglio gaben ebenfalls ihre Rückmeldung zur M209, sie testeten nicht nur die FTR-Maschine in den letzten drei Tagen, sondern auch die BQR und die Pons Kalex. Auf der letzteren saßen auch Abraham und Hector Faubel.

“Ich fühle mich mit jeder Ausfahrt besser und stärker”, sagte Pons, der in der sich erst vor kurzem operieren ließ, um die Klemmen aus seinen Beinen entfernen zu lassen. “Ich habe Fortschritt bemerkt und ich glaube ich habe eine gute Zeit erzielt (1:38.700 Minuten). Ich war erst zum zweiten Mal mit dieser Maschine auf der Strecke hier unterwegs.”

Gadea, dessen beste Zeit eine 1:39.200 war sagte: “Ich habe ein gutes Gefühl mit der Maschine, ich bin sehr froh, dass ich diese Gelegenheit bekommen habe. Das Team hat einen sehr hohen High-Tech Standard.”

Team Manager Sito Pons zeigte sich ebenfalls zufrieden mit den vergangenen Testtagen. “Alle Fahrer haben uns positives und umfassendes Feedback gegeben, das gibt uns eine gute Vorstellung darüber, wie die Maschine weiter entwickelt werden sollte. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, das war erst der zweite Test. In Almeria werden wir weiter voran kommen.”

Pons und Gadea werden am 14. und 15. Dezember erneut auf der Maschine sitzen, um in Almeria zu testen. Auch die FTR M209 soll voraussichtlich weiter getestet werden.

Tags:
250cc, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›