Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Saisonrückblick 2009: Casey Stoner

Saisonrückblick 2009: Casey Stoner

Die Saison des Australiers sah ein starkes Finish, aber erst, nachdem er wegen physischer Probleme eine Pause von drei Rennen einlegen musste.

Die Saison 2009 hätte für Casey Stoner in Katar nicht besser beginnen können. Er holte sich im Nachtrennen von der Poleposition aus den Sieg und dominierte das gesamte Wochenende über.

Vor seinem zweiten Sieg des Jahres in Italien, folgten Top Fünf-Resultate in Japan, Spanien (Podium) und Frankreich. Nachdem er in Mugello vor seinen Rivalen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi ins Ziel kam, führte er die Meisterschaft an. Er bescherte Ducati auch den ersten Sieg auf jener Strecke.

Auf diesen Sieg folgten zwei weitere Podestplätze in Catalunya und Assen, aber die physischen Probleme verschlimmerten sich und wurden immer ersichtlicher. Der dritte Rang in beiden Rennen war eine bemerkenswerte Leistung, da der ausgebrannte Stoner jedes Event beendete.

Nach vierten Plätzen in Laguna Seca und auf dem Sachsenring, sowie einer schlechten Reifenwahl des Ducati Marlboro-Teams in Donington, welche im 14. Platz resultierte, führten bei Stoner zu der Entscheidung, an den folgenden drei Rennen nicht teilzunehmen. Der Australier wollte sich erst vollständig erholen. Es war eine schwierige Entscheidung, die seine Chancen auf den Titel 2009 definitiv beendete.

Die Erholungsphase brachte Stoner beeindruckende Ergebnisse. Sofort bei seiner Rückkehr wurde er in Estoril Zweiter. Als er zwei Wochen danach mit einem Sieg von der Poleposition aus ein weiteres Mal glänzte, waren alle Zweifel an seiner Fitness verschwunden und er eroberte sich den dritten Gesamtrang von Dani Pedrosa zurück.

Stoner war wieder erstarkt und stellte das mit einem weiteren Sieg in Sepang besonders unter beweis. Es war der vierte Sieg des Jahres und der Australier ging auch das letzte Rennen der Saison in Top-Form an.

Alle Zeichen standen in Valencia auf einen neuerlichen Sieg. Stoner hatte sich auf der Poleposition qualifiziert, stürzte aber bereits in der Warmup-Runde und konnte daher nicht mehr ins Geschehen eingreifen.

Es war dann doch ein enttäuschendes Ende des Jahres 2009 für Stoner, da er den dritten Rang in der Gesamtwertung an Pedrosa verlor, der sich diesen mit einem Sieg auf dem Ricardo Tormo Circuit sicherte. Die Art, in welcher Stoner nach seiner Pause von drei Rennen zurückkehrte, zeigt, dass er nächstes Jahr um einiges mehr kämpfen wird, als es 2009 möglich gewesen ist.

Tags:
MotoGP, 2009, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›