Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Saisonrückblick 2009: Jorge Lorenzo

Saisonrückblick 2009: Jorge Lorenzo

Spanier holt sich in seiner zweiten Saison in der Königsklasse den zweiten Gesamtrang und war der Hauptkonkurrent seines Teamkollegen Valentino Rossi.

Jorge Lorenzos zweite Saison in der MotoGP war eine, an die sich der 22-jährige gern erinnern kann. Er verbesserte seine Abschlussposition von Rang vier aus seinem Rookie-Jahr 2008 und verursachte seinem Teamkollegen Valentino Rossi einige richtige Probleme.

Seine Stärke demonstrierte Lorenzo schon von Beginn der Saison an und holte sich in Katar einen Podestplatz und er gewann das zweite Rennen in Japan. Es war ein bemerkenswerter Start des Mallorkiners in die Saison, auch wenn er in Jerez beim dritten Rennen der Saison stürzte. Er war dort von der Poleposition aus gestartet, musste aber erkennen, dass der Grat zwischen Sieg und Verzweiflung sehr schmal ist.

Auf den Rückschlag folgte in Frankreich eine fantastische Antwort, wo Lorenzo erneut gewann - dieses Mal bei extrem fordernden Bedingungen. Das Rennen begann auf nasser Strecke und endete damit, dass er auf Slick-Reifen fuhr. Es war ein weiteres Zeichen des unzweifelhaften Talents des Youngsters. Es folgten fünf Podestplätze in Folge.

In Italien holte er sich den zweiten Rang bevor das atemberaubende Rennen von Catalunya folgte, wo Lorenzo in den Kampf der Saison mit Rossi involviert war. Der Italiener gewann dort mit einem unglaublichen Überholmanöver in der letzten Kurve und schlug Lorenzo. Aber der Spanier wurde überall für seinen bloßen Mut und seine Entschlossenheit gelobt.

Anschließend holte er sich drei Top-Drei-Ergebnisse in Assen, Laguna Seca und auf dem Sachsenring, es folgten zwei Nuller in Donington und Brünn. Das sorgte für reichlich Frust, da Rossi seine Führung in der Gesamtwertung gegenüber Lorenzo auf 50 Punkte ausbauen konnte.

Es folgte Indianapolis und Lorenzo antwortete mit seinem dritten Sieg des Jahres. Ein weitere Sieg in Portugal hielt den Titelkampf mit Rossi am Leben. Doch ein Sturz in der ersten Runde auf Phillip Island beendeten seine Hoffnungen darauf, die Krone 2009 zu gewinnen.

Der dritte Platz im letzten Rennen der Saison in Valencia brachte Lorenzo insgesamt vier Siege und zwölf Podestplätze in diesem Jahr. 2010 wird er einmal mehr ein heißer Kandidat auf den MotoGP-Titel sein.

Tags:
MotoGP, 2009, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›