Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Valentino Rossi – einer der besten Sportler des Jahrzehnts

Valentino Rossi – einer der besten Sportler des Jahrzehnts

Der Italiener wird bei Sportler-Wahlen neben Stars wie Usain Bolt, Roger Federer und Michael Phelps genannt.

Zum Ende des Jahres werden traditionell die Besten der Besten gekürt auch im Sport. In diesem Jahr gab es noch eine Steigerung, die Sportler des Jahrzehnts wurden ausgesucht und Valentino Rossi gehört mit seinen sieben MotoGP-Klasse Titeln ebenfalls dazu.

Die Bewertungskriterien variieren. In manchen Fällen können die Sportler selbst bestimmen wer es sein soll, dann sind es wieder die Leser, die entscheiden wem die Ehre zu Teil wird.

In Italien ist Rossi mit über 40% die absolute Nummer 1 bei der Leserwahl der Gazzetta dello Sport, noch vor dem Schweizer Roger Federer mit (13.8%) und Olympia-Sieger sowie Sprintweltmeister auf 100 und 200 Metern, Usain Bolt (8.8%). Michael Schumacher erhielt 7.4% und das Italienische Fußball Nationalteam 6.3%.

Auch bei Tuttosport gab es ein ähnliches Ergebnis. Rossi lag mit 48.6% deutlich vor Usain Bolt 12.4% und Federer mit 11%.

Der spanische El Mundo erhielt fast 30.000 Stimmen also 17% für Valentino Rossi, der damit den zweiten Platz einnimmt. Vor ihm liegt Roger Federer (27.1%) doch Michael Phelps musste sich mit 12.2% dem Italiener geschlagen geben.

El Pais befragte die Athleten wen sie zu den Sportlern des Jahrzehnts zählen. Rossi erhielt 16 Stimmen und liegt damit auf Rang zwei, hinter Bolt, der 47 bekam. Lionel Messi vom FC Barcelona wurde Dritter mit sieben Stimmen. Rossi schlug damit spanische Stars wie NBA-Spieler Marc Gasol oder Rennradfahrer Samuel Sanches, Carlos Sastre und Alejandro Valverde. Auch Toni Bou, Marc Coma und die Tennisstars David Ferrer oder Juan Carlos Ferrero blieben hinter Rossi zurück.

Journalisten der französischen L'Equipe haben sich ebenfalls eine besondere Methode für ihre Wahl einfallen lassen, bei ihnen belegt Rossi Rang drei hinter Bolt und Federer, aber noch vor Messi und Weltmeister Sebastien Loeb.

Tags:
MotoGP, 2009, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›