Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

2010 MotoGP Rookies: Alvaro Bautista

2010 MotoGP Rookies: Alvaro Bautista

Der 125cc-Weltmeister von 2006 gibt in der kommenden Saison sein Debüt in der Königsklasse. Er fährt neben dem dienstältesten Loris Capirossi beim Suzuki Team.

Ein weiterer 250cc-Fahrer steigt 2010 in die MotoGP auf, Alvaro Bautista wagt den Schritt in die Königsklasse.

Der 25-Jährige ist seit sieben Jahren in der Motorradweltmeisterschaft unterwegs. Er gab sein Renndebüt in Spanien 2002, das erste Podest erfolgte in seiner zweiten vollständigen Saison, 2004 mit einem zweiten Platz in Donington. Weitere Podestplätze folgten, ein siebenter Rang in der Gesamtwertung war der Lohn.

Doch 2005 folgte eine schwierige Saison für Bautista, bevor er sich 2007 eindrucksvoll mit dem WM-Titel zurückmeldete. Acht Siege und insgesamt 14 Podestplätze distanzierten die Konkurrenz. Die erste Pole in Katar und ein Sieg vor heimischen Publikum in Katalonien waren nur zwei Highlights dieser Saison.

Im darauf folgenden Jahr wurde Bautista Vierter der 250cc-Wertung und kam dreimal auf das Podest. Den ersten Sieg in der für ihn neuen Kategorie holte er in Italien, nachdem er sich ein spannendes Duell mit Jorge Lorenzo und Alex de Angelis geliefert hatte. Zudem wurde er Rookie des Jahres.

In seiner zweiten 250cc-Saison scheiterte Bautista nur knapp am WM-Titel gegen Marco Simoncelli. Mit seinem Sieg in Portugal wurde er zum Titelfavoriten erklärt, nachdem er zuvor in Spanien gestürzt war. Doch am Ende hatte er das Nachsehen, trotz vier Siege und elf Podestplätzen in der Saison 2008.

Bautistas letzte 250cc-Saison war nicht vom Glück gesegnet. Nach einem starken Saisonstart mit Siegen in Japan und Katalonien, verlor er wichtige Punkte durch einen Sturz in Assen, danach folgten noch zwei weitere Ausfälle. Damit schwanden die Hoffnungen auf den WM-Titel. Am Ende blieb nur der vierte Platz in der Gesamtwertung.

Bei seiner ersten Ausfahrt auf der Suzuki GSV-R beim Test in Valencia machte Bautista einen guten Eindruck. Sein zweiter Test in Estoril brachte ihm eine Erfahrung von 200 Testrunden und weitere Eingewöhnung mit der 800cc-Maschine.

Bautista unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Suzuki, der junge Spanier wird versuchen mit Suzuki und Loris Capirossi ein konkurrenzfähiges Team zu bilden.

Tags:
MotoGP, 2010, Alvaro Bautista

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›