Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner ist fit und bereit

Stoner ist fit und bereit

Der Ducati Marlboro Fahrer fühlt sich in guter Verfassung, während seine Vorbereitung auf die Saison 2010 voranschreitet.

Casey Stoner freut sich auf die neue MotoGP-Saison, die im April in Losail beginnt und sagt, er fühlt sich in besserer Verfassung als in den vergangenen drei Jahren.

Die ausführlich dokumentierten Fitnessprobleme des Australiers, die während der Weltmeisterschaft 2009 zu einer Pause von drei Rennen führten, liegen nun vollständig hinter ihm, was er auch schon mit einem starken Saison-Finish bewiesen hatte.

"Wir hatten einen guten Saisonstart und zur Halbzeit, als die Maschine wunderbar lief, begann ich Probleme zu haben", sagte Stoner beim Wrooom 2010 Event in Madonna di Campiglio. "Wir gingen zu so vielen Ärzten wie möglich, aber es gab keine Antworten, also fing jeder an, auf meinen Kopf zu deuten und zu sagen, es wäre ein mentales Problem. Ich wusste es besser, ich werde nicht mitten in einer Saison, wenn alles gut läuft, einen Nervenzusammenbruch haben. Wir haben dann in der zweimonatigen Pause alles geklärt und kamen stark zurück. Es war schön, wieder mitzufahren und vor Saisonende noch ein paar gute Ergebnisse zu holen."

Stoner hat bisher ein problemfreies Trainingsprogramm hinter sich gebracht und fühlt auch schon die positiven Ergebnisse.

"Ich fühle mich besser als in den vergangenen drei Jahren", sagte er. "Mein Trainingsniveau ist stark angestiegen und meine Fitness ist besser denn je; es fühlt sich auch viel leichter an. Wir freuen uns wirklich auf dieses Jahr und wollen die Weltmeisterschaft gewinnen. Ich freue mich auf das Jahr. Das ist meine erste Winterpause in den vergangenen drei Jahren, in der ich keine Verletzung oder Operation hatte, es war also gut, durchgängig zu trainieren."

Stoner fuhr fort: "Beim letzten Test in Valencia haben wir die neue Motor-Konfiguration ausprobiert und haben sie geliebt. Wir hatten viel mehr Traktion und konnten mehr mit der Maschine machen. Wir denken, das wird uns auf der Strecke helfen und das Motorrad während der Saison besser ausbalancieren. Wir haben noch einige Dinge zu testen, bevor es ans erste Rennen geht, aber wir sind zuversichtlich, dass wir den Kampf diese Saison etwas länger mitmachen werden."

Das klare Ziel ist der zweite WM-Titel und Stoner sieht dabei den regierenden MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi als größtes Hindernis.

"Valentino ist offensichtlich derjenige, den es zu schlagen gilt, er hat die Weltmeisterschaft die vergangenen beiden Jahre gewonnen", sagte Stoner, der 2007 der Letzte war, der vor Rossi den Titel einfuhr. "Ich denke, es war voriges Jahr eine große Leistung unsererseits, dass wir im letzten Rennen in Reichweite von Jorge waren; und leider sind wir dann nicht einmal gestartet. Beide Fahrer haben ihre starken Punkte. Manchmal kann Valentino an einem Wochenende sehr schnell sein und im Rennen ein paar Probleme haben. Ein anderes Mal denkt man, er hat Probleme und im Rennen ist er dann sehr gut. Jorge ist da etwas leichter zu verstehen. Wenn die Dinge für ihn an einem Wochenende nicht laufen, dann wird das im Rennen normalerweise nicht besser. Er ist oft das ganze Wochenende sehr stark und das setzt sich im Rennen fort. Sie sind beide sehr verschieden und so muss man sie auch anpacken."

Tags:
MotoGP, 2010, Casey Stoner, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›