Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP Rookies 2010: Hiroshi Aoyama

MotoGP Rookies 2010: Hiroshi Aoyama

Der letzte 250cc-Weltmeister schließt sich nächste Saison der Königsklasse an und bringt einen Haufen Grand-Prix-Erfahrung mit.

Hiroshi Aoyama kommt 2010 mit dem Selbstvertrauen eines Weltmeisters in die MotoGP, nachdem er sich in seiner sechsten Saison in der 250cc-Klasse dort den letzten Titel sichern konnte.

Die ersten Erfahrungen im Grand-Prix-Sport sammelte der Japaner im Jahr 2000, als er sich mit einer Wildcard beim Pazifik Grand Prix in Motegi den achten Platz holte. In den folgenden drei Jahren war er neben seinem Heim Grand Prix in Suzuka dann immer als Wildcard bei dem Rennen zu sehen und holte 2003 beim Japan GP einen Podestplatz.

Seine erste volle Saison als Weltmeisterschafts-Pilot hatte er 2004 auf einer Honda, nachdem er im Jahr davor den japanischen Titel in der 250cc-Klasse gewonnen hatte. Sein Debütjahr war erfolgreich, er holte zwei Podestplätze und wurde in der Endabrechnung Sechster. In der folgenden Saison konnte er das noch steigern, mit seinem ersten Sieg - eingefahren in Japan - und drei weiteren Podiumsplatzierungen erreichte Aoyama den vierten WM-Rang.

Der Wechsel zu KTM im Jahr 2006 brachte ihm eine Wiederholung des vierten Gesamtranges, Aoyama holte allerdings zwei Siege; einen in der Türkei - das war der erste 250cc-Sieg für den österreichischen Hersteller - und einen in Japan. In den folgenden beiden Jahren schaffte der Japaner dann aber keine Steigerung mehr und beendete die Saisonen als Sechster und Siebter.

2009 kehrte Aoyama mit Scot Racing zu Honda zurück und das zahlte sich aus. Er holte sich den WM-Titel, erreichte vier Siege und insgesamt sieben Podestplätze. Es war eine spannende letzte Saison für die Viertelliterklasse und Aoyama war Teil einiger fantastischer Rennen. Sein Kampf mit Marco Simoncelli - der auch in die MotoGP wechselt - in Malaysia war ein besonderes Highlight, da Aoyama das vorletzte Saisonrennen für sich entschied und ihm damit sein siebter Rang in Valencia genügte, um die WM-Krone zu sichern.

Aoyama wird 2010 beim Interwetten Honda MotoGP Team auf einer RC212V fahren. Damit hat er bereits in Valencia und Sepang getestet.

Tags:
MotoGP, 2010, Hiroshi Aoyama

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›