Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mapfre Aspar Team entscheidet sich für RSV Moto2 Chassis

Mapfre Aspar Team entscheidet sich für RSV Moto2 Chassis

Das Mapfre Aspar Team aus Valencia hat eine Übereinkunft unterzeichnet, die es ihm erlaubt, die Prototypen des italienischen Herstellers für die Debütsaison der Moto2 2010 zu benutzen.

Das Mapfre Aspar Team gab am Dienstag bekannt, dass es die erste Moto2 WM-Saison mit RSV-Chassis bestreiten wird - es hat einen Einjahresvertrag mit der italienischen Firma unterschrieben.

Nach drei Testtagen im Dezember, an denen Julian Simon und Mike di Meglio fünf verschiedene Bikes ausprobierten, hat sich das Team darauf festgelegt, dass die RSV den Ansprüchen am besten genügt.

"Obwohl sich der RSV-Prototyp in einem Experimentalstadium befand, als Julian und Mike ihn getestet haben, haben beide die unglaublichen Eigenschaften davon hervorgehoben. Das hat uns bei der Entscheidung sehr geholfen.", erklärte Teamchef Jorge Martinez Aspar.

"Es ist klar, dass es noch zu früh ist, um mehr zu sagen, weil das Projekt in der Anfangsphase ist, aber das Potenzial und der Raum für Entwicklung helfen uns, das Beste zu erwarten. Wir haben den besten Deal ausgewählt, weil sowohl Salvatore Giorlandino als auch Riccardo Drisaldi viel Erfahrung mit Vier-Taktern haben. Ihre Erfahrung kombiniert mit unserer wird im April den Unterschied ausmachen, wenn die WM beginnt."

Martinez fuhr fort: "Ich bin überzeugt, dass beide Parteien eine unglaubliche Entwicklungsrate hinlegen und das Motorrad fein tunen können. Seit wir im Dezember angefangen haben, damit zu arbeiten, ist die Beziehung gut und wir hätten keinen besseren Start verlangen können. Die Fahrer sind begeistert über das Projekt und sie wissen, dass es erfolgreich sein wird. Ich bin meinen Fahrern und Sponsoren verpflichtet, ihnen das beste Material zur Verfügung zu stellen."

Das Mapfre Team Aspar plant in der nächsten Woche einen Zweitagestest in Valencia, wo Simon und Di Meglio mehr Zeit zur Weiterentwicklung auf ihren RSV-Prototypen erhalten werden.

Tags:
Moto2, 2010, Mike Di Meglio, Julian Simon

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›