Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Positiver erster Tag für Rossi im Ferrari

Positiver erster Tag für Rossi im Ferrari

Valentino Rossi hat den ersten seiner beiden Testtage in einem Ferrari F2008 beendet - seine Zeiten verbesserte er kontinuierlich.

Kurz vor 5 Uhr Nachmittags beendete MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi am Mittwoch seinen ersten Testtag in einem Ferrari Formel-1-Auto von 2008. Am Nachmittag fuhr er gute Rundenzeiten.

Am Vormittag hatte Rossi technische Probleme, die seinen Test einbremsten. Auch die erste Runde des Nachmittags konnte er nicht beenden. Diesmal musste er allerdings von Regenreifen auf Slicks wechseln, als die Sonne herauskam und die nasse Strecke abtrocknete.

Bei guten Bedingungen fuhr der 30-Jährige eine Zeit von 1:35.5 Minuten und war damit beinahe sieben Zehntel schneller als seine Vormittagszeiten. Danach verbesserte er seine Rundenzeit von Runde zu Runde und fuhr seine schnellste Zeit in 1:25.6 Minuten. Kimi Räikkönens Qualifyingrekord aus dem Jahr 2008 liegt bei 1:20.7 Minuten.

Rossi bilanzierte nach dem Testtag: "Ich bin sehr glücklich, weil es ein guter Test war. Wir hatten einige Probleme mit der Strecke, als sie nass war, aber am Nachmittag auf Slicks fuhren wir gute Zeiten, da die Strecke abtrocknete."

Rossi kehrt am Donnerstag für einen zweiten Testtag auf den Circuit de Catalunya zurück.

Tags:
MotoGP, 2010, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›