Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ezpeleta: Moto2 bringt frischen Wind

Ezpeleta: Moto2 bringt frischen Wind

Der CEO von Dorna Sports sieht für die Moto2 eine gute Zukunft und das öffnen der Motorradweltmeisterschaft zu mehr Wettbewerb.

Während der offiziellen Präsentation des Gran Peremio bwin.com de Espania in Madrid sprach motogp.com mit Dorna Sports CEO Carmelo Ezpeleta über die derzeitige Lage.

Carmelo Ezpeleta sprach über die Starterliste in der neuen Moto2, die Mitte Februar veröffentlicht werden soll. Zudem hieß er die neuen Chassis-Hersteller willkommen, die zu einem dynamischen Element werden sollen, nicht nur was diese Klasse betrifft, sondern für die gesamte Weltmeisterschaft.

”Die Startliste wird aller Wahrscheinlichkeit ab Mitte Februar verfügbar sein”, sagte Ezpeleta. “Wir stehen mit allen Teams in Kontakt, die die notwendige Kaution für ihren Start bezahlt haben und alle machen weiter. Wir haben 39 Meldungen und es sieht so aus als wäre das die endgültige Zahl. Es könnte sein, dass noch ein Team zurückzieht, aber es stehen ja auch noch einige auf der Warteliste.”

“Ich persönlich denke ja es sind zu viele, aber so ist es nun einmal gekommen. Es ist eine neue Kategorie und wir mussten jedem eine Chance geben teil zu nehmen”, erklärte er weiter. Über die Vorteile der neuen Kategorie sagte er:

“Ich denke es bringt frischen Wind in diese Kategorie, eine die uns spannende Rennen geliefert hat, aber sie brauchte ein paar neue Impulse. Ich glaube viele, die nicht in der 250cc gefahren sind, werden sich überlegen in der Moto2 zu starten. Ich denke es wird sehr interessant mit der Motorenregelung, dem Sprit und den Reifen und gibt sie den Fahrern, Teams und den Chassis-Herstellern eine gute Chance zu gewinnen. Es ist sehr wichtig um die Fahrer an die MotoGP heran zu führen.”

Gefragt ob es Möglichkeiten gibt, dass Chassis-Hersteller aus der Moto2 in die MotoGP einsteigen könnten sagte Ezpeleta: “Es ist möglich. Im Moment sind wir zufrieden mit der MotoGP, wie sie ist. Wir denken, dass ab 2012 mit dem Reglement für die 1000cc-Maschinen vielleicht mehr kommen werden. Ich glaube es gibt 14 Hersteller, die sich in der Moto2 engagieren, das könnte gut für die Zukunft sein. Die Chassis-Hersteller könnten mit einem Motor von einem Werk ebenfalls in die MotoGP einsteigen.”

Auch zu den Reglementsänderungen in der MotoGP für 2012 sagte der CEO einiges: “Nach den Treffen in Valencia (im November) und Genf (Dezember) wurde einstimmig beschlossendas ab 2012 die maximale Leistung bei 1000cc liegen wird, mit vier Zylindern und 81mm. Die MSMA wird sich in Tokio treffen um die restlichen Parameter festzulegen und wir werden uns im Februar noch einmal zusammen setzen.”

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›