Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati Marlboro Duo setzt Arbeiten am Basissetup fort

Ducati Marlboro Duo setzt Arbeiten am Basissetup fort

Ein positiver Tag liegt hinter den Ducati-Werksfahrern Casey Stoner und Nicky Hayden. Sie beendeten den Testtag in Sepang mit gutem Feedback über die Desmosedici GP10.

Der erste Testtag des Ducati Marlboro Teams mit Casey Stoner und Nicky Hayden brachte konstruktive Ergebnisse - beide Fahrer waren mit der Performance des 2010er Prototypen zufrieden. Am Mittwoch war bereits Testfahrer Vittoriano Guareschi im Einsatz.

Stoner war mit dem neuen Motor zufrieden und wird sich am zweiten Testtag am Freitag vor allem auf das Setup konzentrieren, um ein leichtes Chattering-Problem zu lösen. Am Donnerstag belegte er Platz 2 der 17 Fahrer umfassenden Zeitenliste. Hayden testete eine neue Verkleidung, hatte aber die gleichen Probleme wie sein Teamkollege, weshalb auch er sein Setup am zweiten Tag verbessern möchte.

Stoners schnellste Zeit belief sich nach 42 Runden auf 2:01.902 Minuten. Nach dem Testtag sagte er: "Der erste Testtag war etwas schwierig zu lesen - wir begannen mit einem Setup, das ziemlich gut war und mit dem wir vernünftige Rundenzeiten fahren konnten. Deshalb erwarteten wir, dass wir uns im Laufe des Tages verbessern würden, aber dann bekamen wir Chattering-Probleme. Wir haben viele verschiedene Kombinationen ausprobiert, damit ich mich auf dem Motorrad wohler fühlte, aber wir haben keine Verbesserung erzielt. Ehrlich gesagt war es schwierig, herauszufinden warum, da die Streckenbedingungen richtig schwierig waren - es war so heiß, dass man nicht genau wusste, ob man das Motorrad verbesserte oder nicht."

"In jedem Fall bin ich mit dem neuen Motor zufrieden", fuhr der Australier fort. "Ich glaube, dass wir hier mit dem anderen Motor mehr Probleme gehabt hätten. Jetzt fühlt sich das Motorrad allgemein sehr gut an, sehr ausbalanciert und ich bin zufrieden damit. Hoffentlich ist es morgen etwas kühler, damit wir auch erkennen, ob unsere Veränderungen die richtigen sind."

Kurz vor Testende beendete Regen den Testtag vorzeitig. Nicky Hayden war zu diesem Zeitpunkt 59 Runden gefahren, seine schnellste in 2:02.792 Minuten. "Insgesamt war es ein positiver Tag", fasste er zusammen. "Ich war ziemlich schnell und am Ende des Tages verkürzte der Regen unseren Tag, als ich gerade bereit war, noch ein paar mehr Runden zu fahren. Es wäre schön gewesen, noch mehr zu fahren, aber insgesamt fühlte sich das Motorrad ziemlich gut an. Wir haben einige kleine Verbesserungen vorgenommen, die uns halfen, aber wir hatten viel Chattering. Es gibt nicht viele Tests vor Saisonbeginn, deshalb müssen wir uns schnell verbessern: Tag 1 ist vorbei, wir haben eine gute Basis gelegt und müssen darauf aufbauen."

Tags:
MotoGP, 2010, Casey Stoner, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›