Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aleix Espargaró geht aufs Eis

Aleix Espargaró geht aufs Eis

Der Pramac Racing Pilot machte am Wochenende auf der Strecke von Grandvalira in Andorra bei einem Eisrennen mit.

Aleix Espargaró nahm an der fünften und letzten Runde der G.Series teil, die am Sonntag auf dem Grandvalira Kurs in Andorra gefahren wurde. Dabei war er auf einer Eisstrecke unterwegs, die 980 Meter lang war. Der MotoGP-Pilot, der 2010 seine erste volle Saison in der Königsklasse bestreitet, fuhr zusammen mit Teamkollege Jordi Casals - der bereits viel Erfahrung bei der Veranstaltung hat - einen Subaru Impreza und war bei seinem ersten Ausflug aufs Eis durchaus stark unterwegs.

Der Katalane erreichte im Training mit einer Bestzeit von 51,8 Sekunden den 15. Rang (4,5 Sekunden hinter der Tagesbestzeit) und konnte sich im 25 Fahrer starken Feld schließlich auf Platz 16 behaupten. Im gleichen Rennen war auch Joan Nani Roma unterwegs, der regelmäßig bei der Rallye Dakar am Start ist.

Bei dem Rennen musste Espargaró mit Temperaturen von bis zu minus zehn Grad zurechtkommen, was doch ein krasser Gegensatz zu den warmen und feuchten Bedingungen war, die er etwas mehr als eine Woche davor beim MotoGP-Test in Sepang erlebte. Beim kommenden Test an gleicher Stelle am 25. und 26 Februar wird es wohl wieder so drückend sein.

Tags:
MotoGP, 2010, Aleix Espargaro, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›