Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Riders for Health in den BBC World News

Riders for Health in den BBC World News

Die offizielle Charity der MotoGP wird an diesem Wochenende in der neuen BBC Dokumentation für die BBC World News vorgestellt werden. Der Film zeigt wie die Organisation in Afrika arbeitet.

In der neuen Serie werden Organisationen wie Riders for Health vorgestellt, Organisationen die helfen eine ärmsten Regionen der Welt mit Entwicklung nach vorn zu bringen.

Die Dokumentation läuft 30 Minuten und wird bei BBC World News um 2.30 Uhr und 8.30 Uhr am 13. Februar, sowie 14.30 Uhr und 21.30 Uhr am 14. Februar ausgestrahlt. Wer die Sendung auf BBC verpasst, kann sie auch auf der offiziellen Webseite von Riders for Health ansehen www.riders.org , ab den 13. Februar.

Der Film stellt die Gründer von der Charity vor, Andrea und Barry Coleman, während sie ein neues Projekt in Zambia starten. Bei diesem Projekt werden zuverlässige Motorräder eingesetzt, um Blut von den Kliniken ins Labor zu transportieren. Damit wird die Zeit verkürzt die es sonst braucht, das Blut auf HIV oder auch Tuberkulose zu untersuchen.

Die neue Serie wurde in Zusammenarbeit mit der in Kalifornien ansässigen Skoll Foundation abgedreht. Organisationen wie Riders for Health, entwickeln Lösungen die Länder auf Dauer helfen und Fortschritt für das soziale und wirtschaftliche System bringen.

Weitere Informationen zu Riders for Health gibt es auf der Weseite www.riders.org.

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›