Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2 verspricht engen Wettbewerb in Montmeló

Moto2 verspricht engen Wettbewerb in Montmeló

Der Test auf dem Circuit de Catalunya endete am Freitagnachmittag mit zwölf Moto2-Fahrern innerhalb einer Sekunde.

Am Freitagnachmittag ging der Dreitagestest auf dem Circuit de Catalunya zu Ende und eine ganze Reihe von Moto2- und 125ccm-Fahrern nutzen die Möglichkeit, ihre Vorbereitungen auf die Saison 2010 fortzusetzen.

Nachdem sich nur wenige dazu entscheiden konnten, früh am Tage zu fahren, war der Nachmittag weitaus geschäftiger. Das Tech 3 Moto2-Duo mit Raffaele de Rosa und Yuki Takahashi rollte auf ihren Bikes hinaus und komplettierte 42 und 25 Runden. Der Japaner kam auf eine Zeit von 1:49,3 und an der Spitze gesellte sich der Mapfre Aspar-Pilot Julián Simón zu ihm. Er fuhr auf einem RSV-Chassis. Shoya Tomizawa lag mit seiner Suter-Maschine des Technomag-CIP-Teams ebenfalls in diesem Bereich. Jules Cluzel (Forward Racing) kam ebenso wie Anthony West auf MZ auf eine Zeit von 1:49,4 Minuten.

An anderer Stelle fuhren die HolidayGym-Piloten Fonsi Nieto und Yannick Guerra nur weniger als 30 Runden. Scott Redding sammelte einen dritten Tag lang Erfahrungen auf seiner Suter-Maschine des Marc VDS Racing Teams. Es war sein erster Moto2-Test. Mike di Meglio machte auch weitere Fortschritte auf seinem Moto2-Motorrad.

Von den 125ccm-Piloten war Pol Espargaró (Bainet Derbi) mit 1:52,9 Minuten der Schnellste. Außerdem war er auch der Einzige, der unter die Marke von 1:53-Minuten kam. Seine Rivalen Nicolas Terol (Bancaja Aspar), Efrén Vázquez (Bainet Derbi), Bradley Smith (Bancaja Aspar) und Esteve Rabat komplettierten die Top Five.

Die Teams werden sich nun auf den offiziellen Test in Valencia vom 1. bis 3. März vorbereiten.

Inoffizielle Rundenzeiten aller drei Tage in Montmeló:

Moto2
1 - Julian Simon - Mapfre Aspar Team - 1’49.3
2 - Shoya Tomizawa - Technomag-CIP - 1’49.3
3 - Yuki Takahashi - Tech 3 Racing - 1’49.3
4 - Jules Cluzel - Forward Racing - 1’49.4
5 - Anthony West - MZ - 1’49.4
6 - Yonni Hernández - Blusens STX - 1’49.6
7 - Kenny Noyes - Jack&Jones by A. Banderas- 1’49.9
8 - Mike di Meglio - Mapfre Aspar Team - 1’50.0
9 - Roberto Rolfo - Italtrans STR - 1’50.0
10 - Claudio Corti - Forward Racing - 1’50.1
11 - Stefan Bradl - Viessmann Kiefer Racing - 1’50.3
12 - Alex Baldolini - Caretta Technology - 1’50.3
13 - Raffaele De Rosa - Tech 3 Racing - 1’50.5
14 - Sergio Gadea - Pons Racing - 1’50.5
15 - Fonsi Nieto - G22 HolidayGym - 1’50.7
16 - Axel Pons - Pons Racing - 1’50.7
17 - Dominique Aegerter - Technomag-CIP - 1’50.7
18 - Thomas Luthi - Interwetten Moriwaki Racing- 1’50.8
19 - Scott Redding - Marc Vds Racing Team - 1’51.1
20 - Mashel Al Naimi - Blusens STX - 1’51.2
21 - Robertino Pietri - Italtrans STR - 1’51.7
22 - Joan Olivé - Jack&Jones by A. Banderas- 1’51.9
23 - Vladimir Leonov - Vector Kiefer Racing - 1’52.3
24 - Karel Abraham - Cardion AB Motoracing - 1’52.8
25 - Vincent Lonbois - Marc Vds Racing Team - 1’52.8
26 - Yannick Guerra - G22 HolidayGym - 1’53.2

125cc
1 - Pol Espargaró - Bainet Derbi - 1’52.9
2 - Nicolás Terol - Bancaja Aspar Team - 1’53.2
3 - Efrén Vázquez - Bainet Derbi - 1’53.5
4 - Bradley Smith - Bancaja Aspar Team - 1’53.5
5 - Esteve Rabat - Blusens STX - 1’53.9
6 - Marc Márquez - Red Bull Ajo Motorsport - 1’54.0
7 - Alberto Moncayo - Andalucia Cajasol - 1’54.8

Tags:
Moto2, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›