Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marco Simoncellis früher Feierabend

Marco Simoncellis früher Feierabend

Marco Simoncelli musste am zweiten Testtag gleich zu Beginn einen schweren Sturz hinnehmen. Bereits nach zwei Runden war damit sein Test beendet.

San Carlo Honda Gresini Fahrer Marco Simoncelli wollte sich am zweiten Testtag weiter mit der RC212V verbessern, doch sein Tatendrang wurde schon nach zwei Runden durch einen schweren Sturz gestoppt.

Um genau 11:06 Uhr Stürzte Simoncelli in Kurve 7, mit gerade einmal 2 gefahrenen Runden und beendete damit seinen Test frühzeitig. Der 250cc-Weltmeister von 2008 zog sich dabei eine leichte Gehirnerschütterung zu und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

“Zum Glück geht es mir gut”, sagte Simoncelli am Nachmittag. “Ich habe mir den Kopf angeschlagen und wusste kurz nicht wo ich war oder was passiert ist. Aber nach kurzer Zeit ist es wieder gekommen. Jetzt erinnere ich mich an den Sturz und alles.”

“Sie haben ein CT gemacht und Röntgenaufnahmen, aber alles scheint in Ordnung. Leider habe ich dadurch einen ganzen Testtag verschwendet, aber ich bin froh, dass es mir soweit gut geht."

Der Italiener fügte an: “Ich glaube mir ist das Vorderrad weggeklappt, aber die Kontrolle habe ich erst verloren, als mir das Heck auch noch weggerutscht ist."

Trotz des kleinen Schocks wird Simoncelli an den Testfahrten in Katar, vom 18. bis 19. März, teilnehmen können.

Tags:
MotoGP, 2010, Marco Simoncelli, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›