Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simón in zweiter Moto2-Session vorn, Elías Tagesschnellster

Simón in zweiter Moto2-Session vorn, Elías Tagesschnellster

Der 125cc-Weltmeister hat die schnellste Zeit in der Nachmittagssession abgeliefert und verlor nur 0,018 Sekunden auf die Tagesbestzeit von Toni Elías vom Morgen.

Toni Elías vom Gresini Racing Team stand am ersten offiziellen Testtag der Moto2/125cc in Valencia am Montag ganz oben in den Zeitenlisten. Die Zeit des Spaniers von 1:37,530 Minuten, welche er in der Sitzung am Morgen fuhr, als man sich die Strecke mit den 125ccm-Fahrern teilte, war die Beste der anwesenden Moto2-Fahrer. Er war am Nachmittag nur 0,022 Sekunden langsamer als am Morgen.

Julián Simón vom Mapfre Aspar-Team beeindruckte in der Sitzung am Nachmittag, als er nur 0,018 Sekunden auf Elías verlor. Simón lag damit vor Kenny Noyes und Claudio Corti (Jack&Jones by A. Banderas) und Claudio Corti (Forward Racing).

"Wir müssen uns weiter verbessern, da ich noch nicht richtig zufrieden mit dem Heck des Motorrades bin. Es schlingert beim Beschleunigen sehr und die Reifen sind noch nicht ganz nach meinem Geschmack", erklärte Simon, der heute, wie die anderen Moto2-Fahrer auch, seine ersten Eindrücke vom offiziellen Honda-Motor sammeln konnte.

"Der Motor macht mich glücklich, den es ist mehr oder weniger die gleiche Leistung, als bei dem, den wir hatten (zuvor). Das war die ungeklärte Frage, wir wussten nicht, ob er besser oder schlechter laufen würde, aber es ist bereits klar, dass er das Bike ordentlich vorantreibt und das macht Spaß", schloss Simón ab.

Vladimir Ivanov (Gresini Racing) konnte seinen fünften Rang halten, doch stürzte der Russe spät am Tag. Er schlug sich dabei aber die Hand an und über seiner Teilnahme am Dienstag schwebt noch ein Fragezeichen. Der Japaner Yuki Takahashi (Tech3 Racing) konnte sich gegenüber dem Morgen um 0,182 Sekunden steigern. Der Kolumbianer Yonny Hérnandez vom Blusens-STX-Team war in der zweiten Session fast neun Zehntel schneller als am Morgen. Die beiden belegten jeweils den sechsten und siebten Rang.

Anthony West konnte gegenüber dem Morgen in der Zeitenliste einen Platz gut machen. Der MZ-Fahrer klassierte sich hinter Karel Abraham (Cardion AB Racing), welcher mit seiner Zeit vom Morgen über 1:38,644 Minuten Achter wurde. Der ehemalige MotoGP-Pilot Niccoló Canepa (Scot Racing) rundete die Top Ten mit einer Zeit von 1:38,671 Minuten ab und zeigte damit, dass er sich von seinem Sturz bei einem privaten Test in Misano am letzten Mittwoch wieder erholt hat.

Tags:
Moto2, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›