Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sepang Test endet mit Rossi an der Spitze

Sepang Test endet mit Rossi an der Spitze

Der Italiener unterbot seinen eigenen Polerekord von 2009 und verwies Stoner, Hayden und Edwards auf die Plätze.

Es war ein spannender letzter Testtag in Sepang, auf dem International Circuit. Valentino Rossi blieb weiter an der Spitze und fuhr eine Rundenzeit von 2:00.271 Minuten.

Der Italiener war bereits am ersten Tag die schnellste Zeit gefahren, verbesserte sich aber noch einmal deutlich und unterbot seinen Polerekord von 2009 mit 0.247 Sekunden. Der Fiat Yamaha Fahrer schlug damit erneut Casey Stoner (2:00512min). Seine gute Verbesserung schaffte Nicky Hayden der auf Rang drei folgte (2:00.703). Beide Ducati Fahrer waren mit der Weiterentwicklung der Desmosedici GP10 sichtlich zufrieden. Hayden verbesserte seine eigene Zeit um 1.5 Sekunden.

Auf den Rängen vier und fünf folgten mit Colin Edwards und Ben Spies zwei weitere Yamaha-Fahrer. Edwards erzielte eine Zeit von 2:00.988 Minuten, Spies folgte dahinter mit 2:01.014. Der Rookie bewies damit erneut weitere Fortschritte bei seiner Eingewöhnung an die M1. Zudem absolvierte der Texaner eine Rennsimulation und zeigte sich zufrieden mit seinen Zeiten.

Rizla Suzuki setzte die Tests mit dem neuen GSV-R-Motor fort und Loris Capirossi bestätigte seine Verbesserung von ersten Testtag. Der Italiener fuhr eine Zeit von 2:01.320 Minuten und damit auf Rang sechs in der Zeitentabelle. Insgesamt legte der Altmeister über 100 Runden zurück.

Die Honda-Werksfahrer Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa folgten erst auf den Plätzen sieben und acht mit ihren RC212V-Maschinen. Dovizioso konnte dennoch deutliche Fortschritte im Vergleich zum ersten Test erzielen und schaffte eine Rundenzeit von 2:01.439 Minuten, Pedrosa folgte dahinter mit einem Abstand von 0.039 Sekunden.

Hiroshi Aoyama steigerte sich im Vergleich zum ersten Tag noch einmal deutlich und beeindruckte mit einer Zeit von 2:01.692 Minuten auf der Honda. Damit platzierte sich der Interwetten Honda MotoGP-Fahrer auf Rang neun, gefolgt von Alvaro Bautista (Rizla Suzuki) der eine 2:01.732 Runde schaffte

Randy de Puniet konnte als letzter Fahrer die 2:02-Marke knacken und fuhr eine Zeit von 2:01.980 Minuten, gefolgt von Paramc Racing-Fahrer Mika Kallio, der die meisten Runden absolvierte (140).

Marco Melandri vom San Carlo Honda Gresini Team gewöhnte sich weiter an die neue RC212V, die Rookies Hector Barbera (Paginas Amarillas Ducati), und Aleix Espargaro (Pramac Racing) versuchten so viele Runden wie möglich auf ihren Ducati-Maschinen zu absolvieren.

Marco Simoncelli von San Carlo Honda Gresini erwischte hingegen keinen guten Tag. Der Italiener stürzte am Morgen und musste zur Untersuchung. Wie vermeldet wurde fühlt sich Simoncelli bereits besser.

Die gesamte Ergebnisliste mit allen Zeiten von beiden Testtagen kannhier eingesehen werden.

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›