Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Erstes Kräftemessen der Moto2 in Valencia

Erstes Kräftemessen der Moto2 in Valencia

Julian Simon führt, nach Abschluss der Testfahrten in Valencia, eine starke Gruppe von Fahrern an, die 2010 in der ersten Moto2-Saison an den Start gehen werden.

Der erste Test der Moto2-Serie mit den neuen Honda Motoren ist zu Ende gegangen. Mapfre Aspar-Fahrer Julian Simon legte die absolut schnellste Zeit aller drei Tage hin. Doch der Spanier ist nicht allein, der erste Test zeigte auf, dass es viele starke Fahrer in der neuen 600cc-Klasse geben wird. Neben Simon zählen auch Toni Elias, Alex de Angelis und Yuki Takahashi zu den ersten Favoriten.

Simon fuhr am Dienstagmorgen eine Bestzeit von 1:37.156 Minuten. Am Mittwoch konnten die Zeiten nicht verbessert werden, da Regenwetter die Strecke erreicht hatte. Simon zeigte sich zufrieden mit den ersten offiziellen Tests.

“Wir haben hart gearbeitet und viele Modifikationen am Chassis vorgenommen”, sagte der Spanier. “Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit die wir geschafft haben und ich freue mich schon auf den nächsten Test in Jerez und darauf auf einer anderen Strecke zu fahren. Aber man kann jetzt schon sagen, dass es in der Weltmeisterschaft sehr eng zugehen wird.”

Kenny Noyes (Jack&Jones by A. Banderas) überraschte positiv bei seinem ersten Auftritt, er fuhr die meisten Runden in Valencia und legte sehr gute Rundenzeiten hin, besonders was die Racepace betrifft. Der Amerikaner reiht sich in der Gesamtwertung des Tests auf Rang zwei ein.

Elias (Gresini Racing) konnte gleich am ersten Tage die Bestzeit hinlegen und kommt in der Gesamtwertung auf Rang drei. Claudio Corti (Forward Racing) konnte ebenfalls überraschen. Obwohl er eine leichte Verletzung am Bein hatte, zeigte der Italiener ausgezeichnete Leistungen und konstante Top-Zeiten. Corti fuhr die viertbeste Zeit des Tests und war der einzige Suter-Fahrer, der es in die Top-10 schaffte.

Tech3 Racing-Fahrer Takahashi fuhr konstante Rundenzeiten unter die ersten Fünf, wie auch Alex de Angelis (Scot Racing), der erst am Dienstag in das Geschehen eingriff. Er verbesserte seine Zeit am späten Mittwochnachmittag noch einmal und war auch der Schnellste des letzten Testtages.

Vladimir Ivanov (Gresini Racing) schlug sich ebenfalls gut bei seinen ersten offiziellen Testfahrten, allerdings musste er auch zwei Stürze hinnehmen die einige Streckenzeit kosteten. Der Russe kam insgesamt auf Rang sieben. Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing), Yonny Hernandez (Blusens-STX) und Fonsi Nieto (G22 HolidayGym) komplettieren die ersten Zehn.

Nur wenige Fahrer nutzten den Mittwochnachmittag noch einmal zum Testen. Unter ihnen Gabor Talmacsi (Fimmco Speed Up), der aber bereits eine Sekunde Rückstand auf die Bestzeit von Simon hat, Sergio Gadea (Pons Racing) und Alex de Angelis, Toni Elias sowie Yuki Takahashi.

Die Moto2 wird in der kommenden Woche vom 6.bis 8. März den zweiten offiziellen Test in Jerez fahren.

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Tags:
Moto2, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›